Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Flugannullierung - Stornierung des Rückfluges

| 02.02.2011 11:40 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Frau Anwältin!
Sehr geehrter Herr Anwalt!

Ich habe am 17.12.2010 bei Air Berlin einen Flkug Düsseldorf - Salzburg gebucht. Nachdem man uns um ca. 21:00 Uhr vom Gate zum Flugfeld gefahren hat, kehrte der Bus wieder zurück zum Gate. Dort erklärte man uns ohne weitere Erläuterung, daß der Flug annulliert sei und wir unser Gepäck wieder bei der Gepäckausgabe abholen könnten.

Eine Ersatzflugmöglichkeit bzw. Verpflegung, Unterbringung wurde uns nicht angeboten.

Ich hatte für den 20.12.10, um 08.30 einen Rückflug Salzburg - Düsseldorf gebucht.

Ich habe das Wochenende daraufhin im Raum Düsseldorf verbracht und Air Berlin am 19.01.2010 informiert, daß ich den Rückflug wegen des fehlenden Hinfluges nicht antreten kann und diesen stornieren möchte.

Beide Flüge waren per Spartarif - und damit mit keiner obligatorischen Stornierungsmöglichkeit - gebucht worden.

Daß der Ticketpreis für den annullierten Hinflug an 17.12.2010 zu erstatten ist, steht wohl außer Frage. Auf mehrere Anforderungen diesbezüglich hat Air Berlin bis heute nicht reagiert.

Frage: Kann auch die Erstattung des Rückfluges (der lt. Flugplan durchgeführt wurde) - aufgrund der Unmöglichkeit des Hinfluges - verlangt werden?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

02.02.2011 | 15:12

Antwort

von


(395)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender!
Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich unter Berücksichtigung der von Ihnen mitgeteilten Informationen und des Mindesteinsatzes in der gebotenen Kürze wie folgt beantworten möchte.

Zunächst einmal steht, wie auch bereits von Ihnen angemerkt, ausser Frage, dass die Fluggesellschaft für den annullierten Hinflug Schadenersatz leisten muss.
Dies gilt für Linienflüge ebenso wie für Pauschalreisen oder Billigtarife.

Schwierig ist hier tatsächlich, ob hinsichtlich des Rückfluges, der ja tatsächlich vermutlich stattgefunden hat, eine Entschädigungsleistung verlangt werden kann.
Meines Erachtens sollte hier insbesondere deswegen eine Entschädigungsleistung zu verlangen sein, da Ihnen kein anderer Hinflug seitens der Airline angeboten wurde und das gebuchte Wochenende bzw. Flugpaket damit hinfällig war.

Die Airline hätte nach Annullierung des Hinfluges zeitnah einen anderen Flug anbieten müssen.
Da dies nicht geschehen ist, sollten Sie hier gegenüber der Airline auf Schadenersatz hinsichtlich beider Flüge bestehen.
Gerne bin ich Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche im Rahmen der Beauftragung behilflich.


Rechtsanwältin Wibke Türk

Bewertung des Fragestellers 04.02.2011 | 09:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die Beurteilung. Hat mir sehr geholfen. "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.02.2011
4,4/5,0

Danke für die Beurteilung. Hat mir sehr geholfen.


ANTWORT VON

(395)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Jetzt Frage stellen