Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fliesenschaden durch Handwerker durch Hubwagen


19.12.2012 14:21 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz



Ich bewohne ein Einfamilienhaus auf einem Grundstück mit 2/3 Teilung und teile mir mit dem hinteren Eigentümer einen gemeinsamen Weg und eine geflieste Auffahrt. Nun wurden als der andere Eigentümer sein Dach neu decken lies beim schieben mehrerer Europaletten mit Dachziegeln mit einem Hubwagen, Fliesen beschädigt indem sie durch die schwere Last zersplittert sind. Nun sind meine Fragen, muss ich hinnehmen, dass wenn die Fliese aufgrund des Alters nicht mehr zu bekommen ist, eine völlig andere farblich eingesetzt wird und das noch von der Dachdeckerfirma selber? Optisch würde das im Eingangsbereich nicht toll aussehen.Oder hab ich gegebenenfalls anrecht auf eine komplett Erneuerung?

Ich freue mich auf eine Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung sowie Ihres Einsatzes Ihre Frage wie folgt beantworten:

1. Der Schadensersatzanspruch ist zunächst auf Wiederherstellung des Zustandes vor dem Schadensereignis gerichtet (sog. Naturalrestitution, § 249 Abs. 1 BGB).

Ist die Naturalrestitution nicht möglich, da gleichwertige Sachen (Fliesen) nicht mehr beschafft werden können, dann ist eine Entschädigung in Geld zu zahlen, § 251 BGB.

Es wäre dann eine Wertminderung auf Grund der farblich passenden Fliesen zu zahlen.

Die Wertminderung zu beziffern ist von hier aus relativ schwierig. Wenn mit dem Schadensversursacher (Handwerker) oder dessen Haftpflichtversicherer kein befriedigendes Angebot ausgehandelt werden kann, sollte hier ein Gutachter hinzugezogen werden.

2. Ein Anspruch auf Austausch der kompletten Verfliesung wird nur dann in Betracht kommen, wenn der Ersatz der beschädigten Fliesen durch farblich abweichende Fliesen unzumutbar ist, also besonders grelle Farbabweichungen drohen.

Insofern ist es aus rein praktischer Sicht empfehlenswert, zu ermitteln, ob noch Restbestände der Fliesen erworben werden können. Gerade für Fliesen können häufig noch Ersatzstücke beschafft werden (www.fliesenhandel-schittek.de).

Die Mehrkosten für die Fliesen-Einzelstücke können dabei dem Schadensverursacher auferlegt werden, da das Interesse an einer einheitlichen Verfliesung sofern vorgeht.


Sollten keine Ersatzfliesen mehr zu beschaffen sein, wären geringfügige farbliche Abweichungen jedoch zu dulden.

Dabei ist jedoch zu bedenken, dass auch der Ersatz durch typgleiche Fliesen möglicherweise Farbabweichungen mit sich bringt.

Denn bei Fliesen im Außenbereich ist auf Grund Ihres Alters und dem bisherigen Witterungseinfluss davon auszugehen, dass diese zum Teil schon eine Verfärbung angenommen haben.
Zudem dürften geringe Farbabweichungen im Außenbereich eher hinnehmbar sein als z.B. in einem Badezimmer oder in der Küche.

3. Gegen den Austausch durch den Handwerksbetrieb selbst ist nichts einzuwenden, wenn dieser den fachgerechten Austausch der Fliesen gewährleisten kann.

Die Ausführung durch den Betrieb selbst ist in aller Regel kostengünstiger. Denn nach § 249 sind nur die tatsächlich erforderlichen, nicht aber vermeidbare Kosten zu ersetzen.




Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER