Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

'Fliegendes Dixi-WC'


24.11.2009 22:15 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Hallo und guten Abend!
Ich habe folgende Frage:
Gestern Nachmittag kippte unser, auf der Baustelle ordnungsgemäß abgestelltes Dixi-WC, infolge des starken Windes, auf ein am Strassenrand geparktes Auto einer Nachbarin.
Das WC befand sich vorher auf unserem Grundstück, ca. 1,5 m vom Strassenrand entfernt und war dort von der Firma selbst aufgestellt worden. Wir mussten es ziemlich am Rand der Baustelle aufstellen lassen, weil am Vortage Baggerarbeiten rund um den Neubau im Gange waren.
Die Beschädigung am Auto ist gering, lediglich eine kleine, kaum sichtbare Delle am rechten Rahmen oben, oberhalb der Beifahrertüre, sonst nichts. Das alles wurde von der Polizei, die von dieser Nachbarin gerufen wurde, aufgenommen. Auf meine Frage bei der WC-Aufstellerfirma wegen der Haftung und Schadensregulierung teilte mir diese mit, dass sie in diesem Falle nicht haftbar wäre, da "Sturm" in die Kategorie höhere Gewalt fallen würde.
Die Nachbarin besteht natürlich auf Schadensregulierung.
Müssen wir unsere Bauherrenhaftpflicht in Anspruch nehmen?
Danke im voraus für Ihre Antwort
und freundliche Grüsse
Sehr geehrte Fragende,

sofern Sie eine Bauherrenhaftpflichtversicherung besitzen, sind hierdurch die Gefahren, die von Ihrem Grundstück ausgehen gedeckt. Diese Versicherung müssen Sie tatsächlich in Anspruch nehmen, da Sie für den Schaden zu haften haben.

Sie müssen dann eine Haftung übernehmen, wenn Gefahren von Ihrem Haus bzw. Grundstück selber ausgehen bzw. auch für alle angemieteten Gegenstände für den Bau/die Renovierung desselben, die Sie auf Ihrem Grundstück oder zum Bau grundstücksnah abgestellt haben und die einen Schaden verursachen.

Hier haben Sie eine Verkehrssicherungspflicht aufgrund der durch den Besitz eines Grundstücks bzw. durch die Aufstellung der Toilette ausgehenden Gefahr für andere zu tragen.

Entscheidend ist daher, ob der Vermieter dieser Toilette derartige Schäden ausgeschlossen hat und Ihnen die Verkehrssicherungspflicht auferlegt wurde.
Dann müssen Sie unbedingt zeitnah diesen Schaden melden.

Sollte es bei der Regulierung Schwierigkeiten geben, stehen wir ihnen gerne im Rahmen einer gesonderten Beauftragung zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter

Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Handwerker, dauernd unterwegs und sitzen kaum am Schreibtisch?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER