Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Flexstrom

| 15.03.2011 21:56 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Am 7.2.11 habe ich den Lieferauftrag geantragt. Am10.2.11 wurde der Vertrag bestätigt. Am23.2.11 habe ich den Vertrag widerrufen. Am 8.3.11 habe ich bezahlt. Wie kann ich jetzt aussteigen. Naass
15.03.2011 | 22:35

Antwort

von


(106)
Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Für eine absolut rechtssichere Antwort müsste man wissen, auf welchem Weg genau Sie den Vertrag abgeschlossen haben und wann Sie auf welchem Weg welche Widerrufsbelehrung von Flexstrom erhalten haben. Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung ist nämlich nicht ganz klar, ob und wann die 14-tägige Widerrufsfrist begonnen hat und ob Ihr Widerruf fristgerecht war.

Auf ihrer Internetseite verwendet die Flexstrom AG derzeit jedoch eine Widerrufsbelehrung, die nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht, der Text, der nicht ganz leicht zu finden ist, lautet: "Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Eingang Ihres Auftrags bei Flexstrom ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt frühestens nach Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist ist der rechtzeitige Eingang des Widerrufs bei Flexstrom erforderlich. Der Widerruf per Brief ist zu richten an: Flexstrom Aktiengesellschaft, Reichpietschufer 86-90, 10785 Berlin". Diese Widerrufsbelehrung ist aus vielen Gründen zu beanstanden, u.a. deshalb, weil es für die Einhaltung der Frist immer nur darauf ankommt, dass der Widerruf rechtzeitig abgeschickt wurde, ob und wann er eingeht, ist dagegen unerheblich.

Unterstellt, dass auch Sie eine Widerrufsbelehrung mit diesem Wortlaut erhalten haben, war Ihr Widerruf auf jeden Fall rechtzeitig, da die 14-tägige Widerrufsfrist mangels rechtsgültiger Widerrufserklärung noch gar nicht in Lauf gesetzt wurde. Sicherheitshalber sollten Sie den Vertrag trotzdem nochmals widerrufen, am besten per Einschreiben / Rückschein und Flexstrom unter Bezugnahme auf die §§ 357, 346 BGB auffordern, die bereits geleistete Zahlung zurückzuerstatten. Dazu ist Flexstrom bei rechtzeitigem Widerruf verpflichtet. Sollten Sie bereits Strom bezogen haben, müssten Sie diesen natürlich bezahlen.

Ich hoffe, Ihnen damit einen Überblick über die Rechtslage gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin

Bei Bedarf nutzten Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bitte beachten Sie, dass diese Antwort nur eine erste Einschätzung ist, die ausschließlich auf den von Ihnen gegebenen Informationen beruht und eine umfassende juristische Beratung nicht ersetzten kann. Jede noch so kleine Änderung des Sachverhalts kann zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen.


Bewertung des Fragestellers 16.03.2011 | 04:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"In Ordnung, kann damit was anfangen. Die Frage ist, hätte ich damit gerichtlich Erfolg. Superanwältin !"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Gabriele Koch »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.03.2011
5/5,0

In Ordnung, kann damit was anfangen. Die Frage ist, hätte ich damit gerichtlich Erfolg. Superanwältin !


ANTWORT VON

(106)

Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht
Jetzt Frage stellen