Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fitnessstudio und Hartz IV, komme ich da raus?

30.06.2008 11:22 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Hallo,
ich habe letztes Jahr meinen Sohn im Fitnessstudio angemeldet. Nun habe ich mich von meinem Mann getrennt, mein Sohn(14) lebt aber beim Vater. Ich bekomme HartIV. Da mein sohn nicht mehr ins studio geht und ich das auch nicht mehr bezahlen kann, habe ich gekündigt. Leider einen Monat zu spät und muß jetzt jnoch ein Jahr bezahlen. Das kann ich aber nicht, denn bei 347 Euro Hartz IV zählt jeder Cent. Die Begründung vom Studio ist, das mein Mann weiter zahlen muß. Der aber weigert sich, weil ich den Vertrag unterschrieben habe. Was ist jetzt richtig? Komm ich auf Grund von Hartz IV aus dem Vertrag, oder muß mein Mann diesen übernehmen.
Danke

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bedanke mich für die Einstellung Ihrer Frage, welche ich Ihnen aufgrund der geschilderten Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Da Sie den Vertrag mit dem Fitness-Studio geschlossen haben, besteht für Ihren Mann keine rechtliche Verpflichtung, in den Vertrag einzutreten und die Kosten zu übernehmen.

Sie sollten dem Fitness-Studio Ihre Situation verdeutlichen, dass Sie sich von Ihrem Mann getrennt haben und Ihr Sohn, der nun beim Vater lebt, aufgrund der räumlichen Entfernung das Studio nicht mehr nutzen kann. Ferner sollten Sie sich die Vertragsbedingungen näher ansehen. Der Umzug Ihres Sohnes könnte unter Umständen eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund rechtfertigen. Dieser Umstand müsste jedoch im Einzelnen geprüft werden.

Bitte beachten Sie, dass dieses Portal nur dazu dienen kann, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung zu bieten, und eine Beratung durch eine/n Rechtsanwältin/Rechtsanwalt vor Ort in den seltensten Fällen ersetzen kann.

Sollten Sie eine Wahrnehmumg Ihrer Interessen in dieser Angelegenheit durch mich wünschen, nehmen Sie bitte per Email Kontakt mit meiner Kanzlei auf. Die Unterlagen können Sie mir auch per Fax übermitteln. Da Sie Hartz IV beziehen, besteht die Möglichkeit, Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen.

In der Hoffnung, dass meine Ausführungen für Sie hilfreich waren, verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 30.06.2008 | 15:45

er könnte zwar trotz der entfernung gehen, besucht es aber seid einem halben Jahr nciht mehr. Kann ich denn aufgrund von HartzIV vorzeitig aus dem Vertrag?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.07.2008 | 10:17

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Nachfrage beantworte ich Ihnen gerne, wie folgt:

Der Bezug von Hartz IV ist für sich allein kein Grund, vorzeitig aus dem Vertrag entlassen zu werden. Sie sollten sich hier auf die Gesamtumstände berufen, welche die Fortsetzung des Vertrages für Sie unmöglich machen.Ziehen Sie hierzu die Vertragsbedingungen zu Rate.

Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER