Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fitnessstudio insolvent - fristlose Kündigung?


22.11.2006 09:19 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Sehr geehrter Rechtsanwalt,

ich bin in einem Fitnessstudio und habe dort einen 3 Jahresvertrag abgeschlossen.
Jetzt sind 2 Jahre und 1 Monat vorbei und ich las in der Zeitung, dass das Fitnessstudio insolvent ist und nun vom Insolvenzverwalter weitergeführt wird bis eine Lösung gefunden ist.

Meine Frage ist nun, ob ich nach dem Urteil des LG Cottbus fristlos kündigen kann, und ob ich meine vorausbezahlten Beiträge (wird jeweils für 6 Monate im Voraus abgebucht) (also die für 5 Monate) zurückfordern kann.

Viele Grüße
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:


Das von Ihnen erwähnte Urteil des Landgerichts Cottbus (Urt. v. 08.07.1998, Az.: 5 O 51/98)bezieht sich auf einen Betriebsübergang. Eine Insolvenz stellt nicht automatisch einen Betriebsübergang dar. Solange sich der Betreiber des Fitnessstudios nicht ändert, haben Sie von daher meines Erachtens nicht automatisch ein außerordentliches Kündigungsrecht.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gerne können Sie noch eine kostenlose Nachfrage stellen.


Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin


Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.

Nachfrage vom Fragesteller 22.11.2006 | 15:39

Hallo Frau Reeder,

also nach meinen bisherigen Informationen wurde das Fitnessstudio bis vor wenigen Tagen von Frau X betrieben. Nun wird es momentan von einem Insolvenzverwalter betrieben (kein Betreiberwechsel???). Ca. im Januar soll dann der neue Betreiber (vermutlich Herr X (der Mann der Frau X)) das Studio übernehmen (ist das dann ein Betreiberwechsel).

Ändert sich hierdurch etwas?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.11.2006 | 17:46

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage. Wenn nun der Ehemann der ursprünglichen Betreiberin das Fitnessstudio übernimmt, dann handelt es sich um einen Betreiberwechsel. Natürlich können Sie dies auch daran erkennen, dass sich Name, Logo etc verändern. Gewissheit kann man sich durch einen Blick in das Handelsregister verschaffen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER