Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.255
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fitnessstudio-Vertrag: Sonderkündigungsrecht, wenn der lizensierte Trainer geht?

30.10.2017 15:43 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Ich bin Boxerin und trainiere in einem Fitnessstudio. Ich nutze die Geräte nicht und habe kein Interesse an den Kursen, ich bin ausschließlich zum Boxen dort. Bisher war ich über meinen Arbeitgeber in einem Verbund angemeldet, durch den ich in diesem Studio trainieren konnte ("Hansefit"). Mein Trainer ist ein ehemaliger Bundesliga-Boxer mit zahlreichen Zusatzqualifikationen und diversen Trainerlizenzen, die unter Anderem nötig sind, um mich auf landesweiten Wettkämpfen betreuen zu dürfen.

Durch einen Arbeitgeberwechsel muss ich nun einen eigenen Vertrag abschließen, wobei sich die Länge des abgeschlossenen Vertrages deutlich auf die monatlichen Zahlungen auswirkt. Im Grunde würde ich den längsmöglichen und damit günstigsten Tarif wählen. Ich weiß, dass mein Trainer schon länger viel Ärger mit dem Besitzer des Studios hat (Rückstände bei den Gehaltszahlungen etc.). Bisher gab es eine Studioleitung, die viel von diesem Ärger aufgefangen hat, doch der verlässt nun die Stadt und überlässt das Tagesgeschäft nun erstmal wieder dem Besitzer.

Wenn ich nun einen Vertrag in diesem Studio abschließe, die Situation sich aber weiter verschlechtert und mein Trainer eines Tages womöglich kündigt oder entlassen wird - habe ich dann ein Sonder-Kündigungsrecht? Das Studio wirbt unter Anderem mit: "Mittwoch, Boxen: 1,5 Stunden für die Fortgeschrittenen: Training, Wettkampfvorbereitung, Sparring".
Man vermutet, dass die Boxkurse in diesem Fall weiterhin angeboten werden würden, allerdings vom dualen Studenten des Studios. Dieser wäre kein Vergleich zu meinem jetzigen Trainer, da er keinerlei spezielles Wissen oder Lizenzen aufweisen kann, er hat lediglich als Jugendlicher Kickboxen gelernt.

Mit der bisherigen Studioleitung kam ich sehr gut zurecht, sodass ich sogar umsonst deren Logo auf meiner Wettkampf-Kleidung getragen habe. Deshalb habe ich den Besitzer bereits fragen lassen, ob wir eine Zusatzklausel in meinen Vertrag einfügen können, durch die mir ein Sonderkündigungsrecht einräumt, sollte sich an der Box-Situation etwas ändern. Er lehnte ab und sagte, er werde in Zukunft nur noch Standard-Verträge abschließen. Vielleicht ließe er sich überzeugen, wenn ich ihm zeigen kann, dass ich sowieso ein Sonder-Kündigungsrecht hätte.
30.10.2017 | 16:11

Antwort

von


(201)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Änderungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Grundsätzlich ist ein Kündigungsrecht in einem Fitnessstudio nicht an einen speziellen Trainer gebunden.

In Ihrem Fall wäre aber daran zu denken, das sollte der Trainer wegfallen, der Vertrag für Sie nutzlos wird. Dies betrifft sowohl die Qualität des Trainings als auch die Vertretung bei Wettkämpfen. Sollte diese Situation also auftreten, so sind meines Erachtens ihre Aussichten recht gut aufgrund eines Wegfalls der Geschäftsgrundlage den Vertrag zu kündigen. Auch an eine Zweckverfehlung ist in Ihrem Falle zu denken.

Fazit: Meines Erachtens haben sie auch ohne speziell eingeräumte Klausel gute Chancen sich vom Vertrag lösen zu können sollte der Trainer kündigen. Sie sollten aber dennoch darauf hinwirken eine solche Klausel zu erhalten, um sich damit im Falle der Auseinandersetzung Ärger zu ersparen.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(201)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65485 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und vorallem verständliche antworten , mit dennen ich auch was anfangen kann. Danke vielmals ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Meine Frage wurden geklärt..... ich bedanke mich dafür lieben Gruß ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super schnell und super freundlich ...
FRAGESTELLER