Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fitnessstudio - Sonderkündigungsrecht?


28.01.2005 16:42 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von



Ich bin seit einiger Zeit Mitglied in einem Fitnessstudio mit fester Vertragslaufzeit, die noch nicht abgelaufen ist.

Ende Dezember 2004 kam per Post vom Betreiber des Fitnessstudios eine Mitteilung, dass das Studio, sowie alle Kunden, zum 02.01.05 von einem anderen Betreiber übernommen werden.

Anfang diesen Jahres kam dann vom neuen Betreiber per Post ein Infobrief, der über die neuen Konditionen informierte.

Der "alte" Betreiber bot Leistungen wie z.B. Fitnesskurse oder Sauna kostenfrei, bzw. im monatlichen Mitgliedschaftsbeitrag enthalten, an.
Der "neue" Betreiber jedoch hat das Studio nun zu einem "nur-Fitness" Studio umgestaltet, so dass Sauna extra bezahlt werden muss und Kurse gar nicht mehr in diesem Studio angeboten werden. Der neue Inhaber bietet jedoch den Kunden, die vom alten Inhaber übernommen wurden, die Gelegenheit, in einem seiner weiteren Fitnessstudios, welches zu Fuß ca. 7 Minuten entfernt ist, diese Leistungen kostenfrei in Anspruch zu nehmen.

Anfang dieses Monats erfolgte die erste Lastschriftabbuchung des neuen Fitnessstudio-Betreibers, welche ich stornieren ließ. Vor einigen Tagen erhielt ich per Post eine Mahnung über den offenen Betrag, woraufhin ich vor Ort anrief und auf mein gesetzliches Sonderkündigungsrecht aufmerksam machte. Der Mitarbeiter am Telefon erklärte mir, dass wohl einige andere Fitnessstudio-Mitglieder bereits fristlos kündigen wollten, diese Kündigungen aber nicht akzeptiert werden, da es sich um einen Inhaberwechsel von einer GmbH zu einer GmbH handelte und die angebotenen Leistungen sich zwar verringert haben, diese jedoch dafür in einem anderen Fitnessstudio angeboten werden.

Wie sieht in diesem Falle die Möglichkeit der Inanspruchnahme des gesetzlichen Sonderkündigungsrechts aus?

Weiterhin, darf der neue Inhaber überhaupt einfach eine Lastschriftabbuchung durchführen, ohne dass ich dies schriftlich genehmigt habe? (dem alten Betreiber war dies natürlich genehmigt)

Fakt ist, ich möchte aus diesem Vertrag auf jeden Fall raus.
28.01.2005 | 19:42

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrte Ratsuchende,

da die neuen vertraglichen Leistungen zu Ihren Ungunsten abweichen, haben Sie ein Recht zur fristlosen Kündigung.

Schließlich haben Sie einen Vertrag abgeschlossen, in dem alle Leistungen inklusiv in einem Haus angeboten worden sind. Deswegen ist es Ihnen nun nicht zumutbar, diese ausgerlagerten Leistungen erst nach einem längeren Fußmarsch in einem anderen Haus in Anspruch zu nehmen. Im Übrigen dürfen sich die Betreiber im Vertrag keine Leistungsänderungen vorbehalten.

Die fristlose Kündigung sollte schriftlich per Einschreiben mit Rückschein erfolgen. Von der fristlosen Kündigung sollten Sie sich auch eine Kopie machen und einen Zeugen benennen, der bezeugen kann, dass das Kündigungsschreiben durch Sie abgesendet worden ist. Dann können Sie im Streitfall zumindest Ihre Kündigung beweisen.

Ferner rate ich Ihnen, die Beiträge nicht mehr zu bezahlen. Sollten die Betreiber Sie verklagen, dann legen Sie als Beweis Ihre Kündigung und den Rückschein vor.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen


Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER