Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fitnessstudio, kann ich vertrag widerrufen?

06.02.2009 08:44 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe gestern überstürzt einen Vertrag in einen Fitnessstudio abgeschlossen. Der Vertrag beginnt am 09.02.09.
Kann ich den widerrufen?
Ich wurde über eine einmalige Gebühr von 100 € nicht informiert und mit dieser Gebühr ist mir der Vertag einfach zu teuer (68 €).

Im Vertrag stehen keinerlei Kündigungsklauseln.

Vielen Dank.

Freundliche Grüße

xxxxxxx

Sehr geehrte(r) Fragesteller/in,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Es wird ausschließlich das Ziel verfolgt, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres geschilderten Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten. Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen im Rahmen Ihrer Sachverhaltsschilderung kann eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Nun zu der/den von Ihnen gestellten Frage(n), die ich unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworte:

Das BGB sieht nicht generell bei jedem Vertragsschluss ein Widerrufsrecht vor. Das Widerrufsrecht soll den Verbraucher grundsätzlich in bestimmten Situationen vor Überrumpelung durch den Vertragspartner schützen. Gemäß § 355 Abs. 1 BGB muss ein Widerrufsrecht gesetzlich eingeräumt sein. Dies ist beispielsweise bei Vertragsabschlüssen über das Internet oder via Telefon (sog. Fernabsatzvertrag, § 312 b BGB) oder bei sog. Haustürgeschäften (§ 312 BGB) der Fall.

Wenn Sie den Vertrag direkt in Ihrem Fitnessstudio abgeschlossen haben, wird im Zweifel kein Widerrufsrecht bestehen.

Allerdings kommt möglicherweise eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung (§ 123 BGB) in Betracht, wenn das Fitnessstudio Ihnen die einmalige Gebühr von 100,00 € verschwiegen hat. Diese Anfechtung kann innerhalb eines Jahres erfolgen, nachdem Sie die Täuschung entdeckt haben (§ 124 BGB). Ob eine Anfechtung in Ihrem Fall Erfolg hat, müsste anhand der konkreten Umstände des Vertragsschlusses geklärt werden. Insoweit wäre zu prüfen, ob die einmalige Gebühr von 100,00 € im Vertrag aufgeführt war oder nicht.

Unabhängig davon könnten Sie auch versuchen, mit dem Fitnessstudio eine einvernehmliche Vertragsaufhebung zu erreichen. Einen Rechtsanspruch auf eine Vertragsaufhebung gibt es jedoch grundsätzlich nicht. Ob in Ihrem Fall eine Vertragsaufhebung wegen schuldhafter Pflichtverletzung bei den Vertragsverhandlungen in Betracht kommt, müsste ebenfalls anhand des gesamten Sachverhalts geprüft werden. Eine abschließende Einschätzung ist daher ohne Kenntnis des genauen Ablaufs der Vertragsverhandlungen leider nicht möglich.

Ich hoffe jedoch, dass Ihnen meine Ausführungen dennoch weiterhelfen. Sie können sich gern im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal mit mir in Verbindung setzen.

Darüberhinaus stehe ich Ihnen selbstverständlich auch im Rahmen einer Mandatierung zur Verfügung. Den geleisteten Erstberatungsbetrag würde ich Ihnen in voller Höhe anrechnen.

Eine größere Entfernung zwischen Anwalt und Mandant stellt grundsätzlich kein Problem dar. Mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel wie E-Mail, Post, Fax und Telefon ist eine Mandatsausführung ebenfalls möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Greif
Rechtsanwalt

Rechtsanwälte Schulze & Greif
Partnerschaftsgesellschaft
Zwickauer Straße 154
09116 Chemnitz

Tel.: 0371/433111-0
Fax: 0371/433111-11

E-Mail: info@schulze-greif.de
www.schulze-greif.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70008 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell, umfangreich und ging auf alle Details unserer Frage ein. Wir sind sehr zufrieden ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr ausführlich beantwortet und hat mir weitergeholfen. Vielen Dank Frau Rechtsanwältin. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Nur zu Empfehlen! Besten Dank. ...
FRAGESTELLER