Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fitness Vertrag Kündigungsfrist


05.12.2017 16:28 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe folgendes Anliegen :
Schriftwort aus meinem Vertrag : " Die Vereinbarung beginnt am 04.03.2016 mit einer Dauer von 24 Monaten , die Vereinbarung kann bei Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Ablauf der vereinbarten Dauer schriftlich gekündigt werden . Wird die Vereinbarung nicht oder nicht fristgerecht gekündigt verlängert sich diese um weite 12 Monate ".

Nun habe ich am 04.12.2017 diesen genannten fitness Vertrag gekündigt und diese kündigen wurde mir auch persönlich an diesem Tag unterschrieben und entgegen genommen , mit Datum und Unterschrift .

Heute erhielt ich ein schreiben, das ich die Frist nicht eingehalten habe und sich der Vertrag verlängert .

Bin ich denn falsch der Annahmen , das ich Richtig gekündigt habe ?

(4.12.17-4.03.18) das wären für meines Erachtens 3 Monate zum ende der Laufzeit .

Würde mich um eine antwort sehr freuen .

Mfg
Frei Tobias
05.12.2017 | 17:14

Antwort

von


1774 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

bei der Fristberechnung sehe ich es genauso wie Sie.

Sie sollten sich davon auch nicht abbringen lassen, sofern es nur um die Frist geht.

Die Frist ist jedenfalls eingehalten.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Nachfrage vom Fragesteller 06.12.2017 | 07:44

Vielen dank . Dann werde ich dem schreiben widerrufen und auf meine Kündigung nochmals hinweisen .

Mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2017 | 07:51

Sehr geehrter Ratsuchender,

Richtig, so sollten Sie das machen.

Widerrufen Sie auch eine mögliche Einzugsermächtigung nach Beendigungszeitpunkt.

Teilen Sie das dann auch Ihrer Bank mit.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 11.12.2017 | 21:53

Heute erhielt ich ein Schreiben des Fitness Studio.
Mit folgender Aussage , das die Frist nicht eingehalten worden ist .
Denn ich hätte laut deren Berechnung spätestens zum 03.12.2017 kündigen müssen , da bei datierten Verträgen immer ein Tag vorher die Kündigung vorliegen muss.


Ist diese Aussage richtig? Oder soll ich weiter so vorgehen wie sie mir schilderten.

Vielen herzlichen Dank im voraus.

Mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.12.2017 | 22:50

Es ist bemerkenswert, dass Sie erneut eine Nachfrage stellen können, nachdem Ihre Nachfrage bereits am 06.12.2017 beantwortet worden ist.

Die Aussage des Studios ist nicht richtig:

Eine Vier-Wochen-Frist ist eben keine Monatsfrist.

Und nach Ihrer Schilderung galt keine Monatsfrist, sondern eben die Vier-Wochen-Frist. Und die haben Sie nach den von Ihnen geschilderten Sachverhalt eben eingehalten.

Dann aber sollten Sie so vorgehen, wie ich Ihnen geschildert habe.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

ANTWORT VON

1774 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60118 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für diese konkrete, ausführliche Antwort. So soll es sein, Sie haben wir definitiv weiter geholfen. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und relevante Beantwortung, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden. Das Problem hat mich schon seit laengerem belastet und in meinen Handlungsmoeglichkeiten eingeschraenkt. Der Anwalt konnte mir mit seiner rechtlichen Einschaetzung des Sachverhalts aufzeigen, wie ich dieses ... ...
FRAGESTELLER