Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Firmenwagennutzung Schweiz in Deutschland

23.06.2015 08:32 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik, Diplom-Finanzwirt (FH)


Betreffend der Neuregelung der schweizer Firmenwagen durch ihre in Deutschland wohnhaften Arbeitnehmer (Genzgänger) gültig seit 01.05.2015 ist viel zu lesen.

Ich bin nicht Grenzgänger sondern Wochenaufenthalter in der Schweiz. Aus diesem Grunde habe ich in der Schweiz einen Wohnsitz, eine Aufenthaltsbewilligung B und werde an der Quelle Schweiz voll besteuert.
In Deutschland habe ich meine Familie mit Haus. Die Adresse ist in meinem deutschen Ausweis vermerkt und ich bin dort ebenfalls angemeldet. Ich fahre immer Mo in die Schweiz und Fr wieder nach Hause in D.

Jetzt bekomme ich von meiner Schweizer Firma einen Wagen, welchen ich auch privat nutzen kann. 1% Lohnabzug ist ebenfalls zu entrichten. Mein Chef meinte, ich solle doch die neue Firmenwagenvereinbahrung aufgrund der neuen Regelung selber schreiben, damit es für mich passt.

Doch was soll ich machen?
Variante 1- Vereinbahrung Firma CH mit Angestellten in D-Adresse
Dazu müsste ich dann formulieren, dass ich den Wagen zu Fahrten zwischen dem Wohnsitz in D und der Firma in CH verwenden darf. Und evtl. dass ich Kunden und Messebesuche mit dem Wagen durchführen soll. Aber was soll ich machen, wenn ich mit meiner Familie beim Einkaufen in D erwischt werde? Dann bin ich fälllig.
Variante 2- Vereinbahrung Firma CH mit Angestellten in CH-Adresse
Dann schreibe ich, dass der Wagen auch privat genutzt werden kann und sage bei jeder Zollkontrolle, dass ich Verwandte in Deutschland besuche? Und beim Samstagseinkauf bin ich dann mit Bekannten unterwegs? Ich bin nicht verheiratet, aber meine Tochter hat schonmal meinen Namen bekommen.

Mein Chef will keinesfalls das neue Auto in Deutschland zu 19% versteuern. Die 10% Zoll liesen sich mit einem Präferenznachweis vermeiden.

Froh um jeden Input
Besten Dank
J. Hau



Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt eine erste Einschätzung der rechtlichen Lage geben. Bitte beachten Sie dabei, dass Weglassungen oder Änderungen des zu beurteilenden Sachverhaltes mitunter schwerwiegende Folgen für die rechtliche Lösung haben können.

Die Gewährung des Firmen-Pkws durch Ihren Arbeitgeber stellt eine langfristige Vermietung eines Beförderungsmittels dar.
Für diese Vermietungsleistung bestimmt sich der umsatzsteuerliche Leistungsort nach dem Wohnsitz des Arbeitnehmers. Dieser ist nach UStAE 3a I S. 9 aber der Lebensmittelpunkt, was mithin in Ihrem Fall der Familienwohnsitz –also Deutschland- wäre.
Ihr Schweizer Arbeitgeber müsste sich daher in DE umsatzsteuerlich registrieren lassen und hier die, auf die Vermietungsleistung entfallende USt abführen.

Spricht etwas dagegen, dass Sie den Pkw selbst leasen und diesen Aufwand durch Ihren Arbeitgeber ersetzt bekommen?

Gibt es eine deutsche Tochter, die Ihnen den Firmenwagen zur Verfügung stellen könnte?


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Bitte vergessen Sie auch nicht die Vornahme der Bewertung der rechtlichen Begutachtung.

Mit freundlichen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen