Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Firmenwagen statt Abfindung erhalten - Versteuerung???


19.09.2007 10:50 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe einen Aufhebungsvertrag mit Wirkung zum 30.09.07 unterschrieben.
Ich beginne am 1.10.07 ein neues Arbeitsverhältnis.

Auschnitt aus dem Aufhebungsvertrag:

"3. Anlässlich der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zahlt der Arbeitgeber der Mitarbeiterin für den Verlust des Arbeitsplatzes eine einmalige Abfindung gemäß §§9,10 KSchG in Höhe von 5000,- Euro. Die vorbenannte Abfindung wird am 30.09.2007 fällig.

4. Die Parteien sind sich ferner darüber einig, dass der Mitarbeiterin ihr derzeitiger Firmen - PKW zusätzlich als Abfindung übereignet wird."

Nun meine Frage:

Was erwartet mich bei der letzten Abrechnung? Wird auch der Gesamtwert des Autos versteuert? Mich wundert nur, dass unsere Gehaltsbuchhaltung ein Gutachten für den Wagen angefordert hat.

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

gem. § 8 Absatz 2 EstG (Einkommenssteuergesetz) gehören neben den Einnahmen in Geld auch Einnahmen, die nicht aus Geld bestehen, wie z. Bsp. in Ihrem Falll Sachbezüge, zum zu versteuernden Einkommen.

Dabei ist der Wert mit den um die üblichen Preisnachlässe geminderten üblichen Endpreisen am Abgabeort anzusetzen.
Insoweit wird der Wert des Firmen - PKW in Ihre Steuerabrechung mit einfließen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

Nachfrage vom Fragesteller 20.09.2007 | 10:02

Sehr geehrter Herr Bordasch,
vielen Dank für die Info. Ich habe es mir schon fast gedacht.
Allerdings hätte ich noch folgende Frage: Wird die Versteuerung auf den Händlereinkaufs- oder verkaufspreis vorgenommen. Wird dies voll versteuert, oder tritt hier eine geringere Steuerhöhe in Kraft?
Vielen Dank!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.09.2007 | 10:41

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie ich bereits geschrieben habe ist der Wert mit dem um die üblichen Preisnachlässe geminderten üblichen Endpreis am Abgabeort anzusetzen. D.h. es wird der Wert als Grundlage genommen, den Sie beim Kauf selbst zahlen müssten. Daher wird wohl auch ein Wertgutachten über das Fahrzeug erstellt.

Es gelten Ihre üblichen Steuersätze. Auf Abfindungen gibt es auch keine Freibeträge (mehr).

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER