Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Firmenwagen - Kosten für Arbeitnehmer

17.01.2009 22:45 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Der zur Verfügung gestellte Firmenwagen darf durch den Arbeitnehmer auch privat genutzt werden, hierbei wird die Ein-Prozent-Regelung gewählt.

Welchen Kosten kann der Arbeitgeber auf den Arbeitnehmer abwälzen, was ist hier zulässig bzw. welche Kosten MUSS der Arbeitgeber tragen?

(Kfz-Steuer, Kraftstoff, Autowäsche, Öl...)

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Welche Kosten der AG übernehmen muss, hängt zunächst von der vertraglichen Vereinbarung mit dem AN ab.

Ist hier nichts besonderes geregelt gilt, dass der AG alle Kosten zu tragen hat, die mit dem Betrieb des PKW im Zusammenhang stehen.

Bei den Kraftstoffkosten werden häufig Sondervereinbarungen getroffen, weil der AG nicht Privatfahrten des AN zahlen will. Ist aber auch hier nichts geregelt, so trägt im Zweifelsfall der AG die Kosten.
Steuer, Versicherungen, Wartung und Reparaturen trägt definitiv der AG, denn der AN leistet seinen Beitrag über die Versteuerung. Der AG trägt auch die Anschaffungskosten, also auch etwaige Leasingsraten. Öl gehört zu den laufenden Betriebskosten wie Wartung oder Reifen und muss vom AG gezahlt werden. Bei der Autowäsche ist das nicht zwingend, denn der Wagen wird auch durch die Privatnutzung verdreckt. Hier gilt aber auch im Zweifel die Kostentragungspflicht des AG. Als Faustregel gilt, dass alles was mit dem Betrieb des PKW zwingend zusammenhängt vom AG zu tragen ist. In den meisten Betrieben gibt es festgelegte Regeln über die Nutzung von Firmenwagen. Um Streit zu vermeiden, sollte dringend eine schriftliche Vereinbarung getroffen werden.




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER