Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Firmenschlüssel zur Schließanlage verloren


14.10.2006 17:16 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Guten Tag,

ich habe vor drei Monaten in der Firma gekündigt.
Jetzt verlangt mein ehemaliger Arbeitgeber die Rückgabe von zwei unterschiedlichen Schlüssel zur Schließanlage, welche mir ausgehädigt wurden. Einen davon habe ich auch noch bei mir. der zweite Schlüssel zur Schließanlage hab ich jedoch nicht mehr. Wahrscheinlich habe ich diesen verloren. Der Schlüssel ist für für die Tür einer Lagerhalle ( Lagerung von Ausschußteilen, das Rolltor steht ständig offen. ) innerhalb des Betriebsgeländes wo sonst kein Außenstehender dran kommt, da das Gelände mit Toren und ausweispflichtigen Drehkreuzen ausgestattet ist.
Kann ich hierfür haftbar gemacht werden und wenn ja in welcher Höhe?
Eine PHV besitze ich leider nicht.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


hier werden Sie nach Ihrer Schilderung keinen Ersatz zu zahlen haben.

Zwar hat der Arbeitgeber das Recht, den Schlüssel herauszuverlangen und auch Ersatz (schimmstensfalls die Kosten der Auswechselung des Schlosses) zu fordern. Dieses aber nur, wenn zeitnah zu befürchten ist, dass Unberechtigte mit diesem Schlüssel sich Zugang verschaffen.

Und genau daran fehlt es hier:

Nicht nur, dass das Tor nach Ihrer Darstellung immer aufsteht und das Gelände ansich abschlossen ist; auch ist schon ein so langer Zeitraum seit dem Verlust des Schlüssels, dass ein Missbrauch nicht mehr zu befürchten steht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER