Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Firma ist mit der Gehaltszahlungen bis zu 6 Monaten im Verzug


13.04.2007 16:48 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Damen,
Sehr geehrte Herren,

die Rechtsform der Firma meines Arbeitgebers ist eine KG. Inzwischen wurde der Personalbestand soweit "abgespeckt", daß eine Produktion gerade noch möglich ist (4 Familienmitglieder, 5 Angestellte).

Seit Ende 2000 bin ich bei dieser Firma beschäftigt. Zu dieser Zeit wurden die Gehälter noch spätestens am 10. des Folgemonats ausbezahlt.

Im Laufe der Jahre - wir mußten inzwischen einige Zugeständnisse machen - hat sich die Zahlung meines Gehalts auf jetzt aktuell 6 Monate später verschoben.
Die letzte Zahlung, mein Gehalt für September 2006, war im März.

Gibt es noch andere Möglichkeiten als der Gang auf´s Arbeitsgericht?
Ich habe schon zahlreiche Gespräche mit der Geschäftsleitung geführt.
Oder bleibt jetzt nur ein Gespräch mit einem Rechtsanwalt?

Danke für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Schilderungen gern wie folgt beantworten möchte.

Neben dem Einklagen der ausstehenden fälligen Lohnansprüche, also dem Gang zum Arbeitsgericht, besteht die Möglichkeit, diese Forderungen gegen Ihren Arbeitgeber per Mahnverfahren einzufordern. Ein Rechtsanwalt wäre hierfür nicht unbedingt erforderlich. Vordrucke hierfür gibt es in gut sortierten Bürobedarfs- und Schreibwarenläden. Inzwischen ist die Einleitung eines Mahnverfahrens zudem online möglich.

Allerdings rate ich Ihnen dazu, in Ihrer Angelegenheit einen Anwalt zu konsultieren. Zum einen ist nicht gesagt, dass es zwingend zu einer arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzung kommt, wenn Ihr Arbeitgeber z.B. außergerichtlich hier bereits zum Erfolg kommt. So würden Sie möglicherweise sogar schneller an Ihr Geld kommen als in einem Mahnverfahren. Zum anderen ergeben sich möglicherweise noch weiteren Ansprüche, für deren genaue Prüfung meines Erachtens nur ein Rechtsanwalt in Frage kommt. So z.B. Verzugszinsen bzw. ein mögliches Zurückbehaltungsrecht. Letzteres bedeutet, dass Sie aufgrund des Verzugs möglicherweise für eine gewisse Zeit Ihre Arbeitsleistung verweigern dürfen, wobei Ihr Arbeitgeber trotzdem zur Lohnzahlung für diesen Zeitraum verpflichtet bleibt. Dies bleibt aber einer genauen Prüfung vorbehalten. Sollte sich nach der außergerichtlichen Zahlungsaufforderung eine Klage anschließen, bietet diese den Vorteil, dass sie im Laufe des Prozesses um neu hinzukommende Ansprüche ergänzt werden könnte.

Abschließend bitte ich zu beachten, dass diese Antwort zwar alle wesentlichen Aspekte des von Ihnen geschilderten Falles umfasst, jedoch daneben Tatsachen relevant sein könnten, die möglicherweise zu einem anderen Ergebnis führen würden. Verbindliche Auskünfte sind daher nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner rechtlichen Einschätzung zunächst weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen einstweilen ein schönes Wochenende sowie für Ihr weiteres Vorgehen in Ihrer Sache viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Kraft
Rechtsanwalt

www.jeromin-kraft.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER