Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Firma in Dubai, Inhaber in Deutschland

| 25.04.2016 19:49 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Besteuerung einer Unternehmens in Dubai und einer Betriebsstätte in Deutschland.

Hallo,
Ich bin deutscher Staatsbürger und habe vor in Dubai eine Firma zu gründen aber ich lebe in Deutschland!
für die Dubai Firma wird es eine kleine Repräsentanz (GmbH) in Deutschland geben mit 2-3 Mitarbeitern wo ich ebenfalls arbeiten werde.
Muss die Dubai-Firma aufgrund meines deutschen Lebensmittelpunkt, in Deutschland die Steuern abführen oder beschränkt sich das lediglich auf mein Gehalt und die deutsche GmbH?

Ferner, werden die Gesellschafter auch im Handelsregister aufgeführt oder beschränkt sich das nur auf den Geschäftsführer?

Danke und Gruß
K.Y.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Die Besteuerung von Unternehmensgewinnen erfolgen grundsätzlich in dem Staat, in dem dieser seinen Sitz hat und die Unternehmensgewinne anfallen, Art 7 Abs. 1 DBA Deutschland und den Vereinigten Arabsichen Emiraten.

Unternehmensgewinne, die der Betriebsstätte der GmbH in Deutschland zugeordnet werden können, sind gemäß des Art 7 Abs. 1 DBA in Deutschland zu versteuern.

2. Die Besteuerung des Einkommens als Geschäftsführer ergibt sich aus Art 14 Abs. 1 DAB Deutschland VAE. Wenn Sie in Deutschland Ihren Wohnsitz haben, wird die Vergütung für die Tätigkeit in den VAE doet versteuert. Die Tätigkeit für die Betriebsstätte in Deutschland (GmbH) wird in Deutschland versteuert.

3. Insoweit ist es ratsam die Tätigkeit des Unternehmens in den VAE und der GmbH in Deutschland getrennt zu vergüten und diese in dem jeweiligen Land zu besteuern.

4. Die Gesellschafter der Deutschen GmbH werden in der Gesellschafterliste bei dem handelsregister geführt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 25.04.2016 | 21:51

Sehr geehrter Herr Schröter,

Haben Sie vielen Dank für Ihre schnelle und klare Antwort!
Eine Frage noch: Wenn die Gewinne der Dubai Firma nun nach Deutschland transferiert werden(privat), wie verhält sich das steuerlich?

Danke und Gruß

K.Y.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.04.2016 | 21:54

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Wenn die Gewinn in Dubai versteuert wurden, kann die Firma hiermit im Rahmen der gesetzlichen Regelungen nach Belieben verfahren. Eine weitere Besteuerung erfolgt dann nicht mehr in Deutschland.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 25.04.2016 | 22:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen