Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Finanzamt will wissen wovon ich lebe

21.07.2011 21:05 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Guten Tag,

Mein Steuerberater hat für mein Geschäft 2009 Einkommensteuererklärung abgegeben. 2009 habe ich ein verlust über 39000 Euro aber ich habe über 49000 Euro eingelegt. Finanzamt wollte mein Steuerberater wissen wovon ich lebe und bzw beleg.

Meine frage ist ich bin ein inder. Mein Familie lebt in indien. Mein schlechte wirtschaftliche Lage bin ich zweimal nach indien geflogen und von meiner Familie Geld abgeholt. Ich habe in indien Euro umgestellt und hier bar mitgebracht. Ich habe auch Schreiben von meiner Familie dass Sie mir Geld gegeben haben das laden zu schützen.

Kann ich diese schreiben bei Finanzamt zeigen. Außerdem habe ich hier auch ein Privat Darlehen in 2009. Das kann ich auch nachreichen.

ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir ein Positive Antwort geben können.

Vielen Dank

Mfg

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Entsprechende Bescheinigungen über die Finanzierung Ihres Lebensunterhaltes sowie den Ausgleich der Verluste für Ihr Unternehmen sollten ausreichen. Weiterhin ist es hilfreich, wenn Sie neben den Privatdarlehen und den geldmittel der Familie auch Einzahlungsbelege vorlegen.

Um die Gläubwürdigkeit zu erhöhen, kann die die Familie und ihr Darlehensgeber die Übertragung der Geldmittel an Eides statt versichern.

Im Vorfeld sollten Sie die Weitergabe der Bestätigung mit Ihrem Steuerberater abstimmen. Möglicherweise ergeben sich hier Tatbestände einer Schenkung, die bei dem Privatdarlehen eine Schenkungssteuer nach sich ziehen könnte. Weiterhin sollte auch geprüft werden, in wie weit die Verbringung der bargeldbeträge eine Deklarierung erforderlich gemacht hätte.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen und stehe im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit weiterhin zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER