Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fiktive Abrechnung als Unternehmen | Mögliche Nachteile

11.07.2019 09:24 |
Preis: 25,00 € |

Generelle Themen


Sehr geehrte Damen und Herren,

durch einen Mäheinsatz wurden insgesamt 5 Fahrzeuge meiner Firma beschädigt. Der Schaden ist mit ~15.000 EUR erheblich, weshalb wir einen Gutachter eingeschaltet haben. Die Gutachten liegen vor und die Versicherung möchte, dass wir die Fahrzeuge nun reparieren lassen, um dann anhand der Reparaturkosten abzurechnen.

Bei allen Fahrzeugen handelt es sich um Leasing-Fahrzeuge. Diesen würden wir am liebsten erst bei Leasing-Rückgabe instandsetzen lassen, nicht bereits jetzt, da möglicherweise an ansonsten reparierten Teilen weitere Schäden hinzu kommen.

Um dieses Ziel zu erreichen, suche ich nach der besten Option und bitte um Ihre Beratung.


Anwaltliche Vertretung
- Ist sichergestellt, dass ich auf jeden Fall die Kosten für einen eingeschalteten Anwalt erstattet bekomme? Wenn ja, wären Sie bereit, dieses Mandat zu übernehmen? Sitz des Geschädigten ist Düsseldorf.

Fiktive Abrechnung
- Ist es richtig, dass ich bei der fiktiven Abrechnung den Wert erhalte, den der Gutachter festgestellt hat? Erhalte ich auch Verbringungskosten und Kosten für einen Leihwagen erstattet - oder wird das Gutachten um diese Positionen gekürzt?
- Ich habe bereits herausgefunden, dass ich die Beträge ohne Umsatzsteuer erhalte. Für den Privatmann ist klar, dass diese Kürzung um 19% erheblich ist. Wie ist das aber, wenn der Geschädigte/Halter eine GmbH ist? Ich würde bei einer von mir beauftragten Reparatur ja eh die Umsatzsteuer als Vorsteuer ziehen. Aus meiner Sicht hätte die fiktive Abrechnung hier gar keinen Nachteil - oder übersehe ich etwas?

Tatsächliche Abrechnung
- Wie lange darf ich die tatsächliche Abrechnung verzögern? Sind hier Fristen zu beachten?

Besonderheit Leasing
- Führt das Vorliegen des Leasingsbestandes zu irgendwelchen Nachteilen? Muss ich trotz Reparatur mit einer Wertminderung rechnen?

Beste Grüße und Danke
Daniel
Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen