Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Feuer gemacht, Einsatz der Feuerwehr und Polizei - Wie hoch Bußgeld?


| 06.12.2012 04:38 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Folgender Sachverhalt:

Ich habe heute Nacht einen Haufen Altpapier bei uns hinter dem Haus verbrannt, gegen 3 Uhr nachts. Uhrzeit extra ausgewählt, damit es niemand mitbekommt, Stelle ist -eigentlich- auch schlecht einsehbar. Dazu hat es vorhin auch etwas geschneit, was mir ideal schien, damit das Feuer schnell wieder erlischt.
Nach wenigen Minuten gingen die Sirenen bei uns im Dorf und es kam Feuerwehr und letztendlich Polizei, welche den Sachverhalt aufgenommen hat. Offenbar hatten zufällig vorbeikommende oder Nachbarn das Feuer gesehen und augenblicklich die Feuerwehr gerufen. Mein Bundesland ist Niedersachsen.
Wie hoch sind die Kosten, die auf mich zukommen?
Sehr geehrter Ratsuchender,

das Verbrennen der Zeitungen wird ein Bußgeld nach sich ziehen.

Die Höhe wird dabei auch davon abhängen, ob Sie die Zeitungen auf Ihrem Grundstück verbrannt haben oder auf einer öffentlichen Fläche. Die Höhe des Bußgeldes wird sich voraussichtlich zwischen 100,00 EUR und 250,00 EUR bewegen. Dieses kann aber nur ein grober Anhaltspunkt sein.

Das Bußgeld dürfte jedoch der geringste Kostenfaktor sein.

Sie haben auch die gesamten Kosten des Einsatzes zu tragen. Die Kosten richten sich dabei nach der Satzung über die Erhebung von Kostenersatz für Leistungen der Feuerwehrtechnischen Zentrale und der Kreisfeuerwehr des für Ihren Wohnort zuständigen Landkreises.

Diese Satzung führt detailliert aus, welche Kosten je nach Umfang des Einsatzes zu zahlen sind. Die konkrete Rechnung und Zahlungsaufforderung wird zwar abzuwarten sein, aber in der Regel betragen die Kosten um die 1.000,00 EUR. Aber auch das ist nur ein ganz grober Anhaltspunkt. Die Kosten richten sich immer nach dem konkreten Umfang des Einsatzes.

Wenn Ihnen Zahlungsaufforderungen zugehen, sollten Sie diese anwaltlich prüfen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Nachfrage vom Fragesteller 06.12.2012 | 10:04

Müssen in solchen Fällen auch die Einsatzkosten der Polizei getragen werden?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2012 | 10:20

Sehr geehrter Ratsuchender,

hier werden auch die Einsatzkosten der Polizei hinzutreten. Die Höhe richtet sich nach dem Umfang des Einsatzes. Auch diesbezüglich gilt das oben Gesagte.

Eine Zahlungsaufforderung sollten Sie in jedem Fall anwaltlich prüfen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Bewertung des Fragestellers 06.12.2012 | 07:39


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alle Fragen beantwortet, sehr zufrieden."