Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Feststellung der Adresse der Schuldner in Deutschland

| 02.04.2010 11:25 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich habe deutsche Kunden in Spanien, die mir zwar den richtigen Namen und die deutsche Passnummer angegeben haben, jedoch die falsche Adresse. Nun möchte ich gegen diese Personen wegen nicht bezahlter Dienstleistung klagen. Wie kann ich deren Adresse ausfindig machen? Entsprechend deren Dialekt müssen diese aus dem Raum Stuttgart Tübingen kommen.
02.04.2010 | 12:34

Antwort

von


(10)
Konstanzer Str. 6
10707 Berlin (Charlottenburg)
Tel: 030 288 68 500
Web: http://www.ra-vonderheyden.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen wie folgt beantworte:

Sie können versuchen, beim Einwohnermeldeamt eine Melderegisterauskunft über Ihre Schuldner einzuholen. Sofern Sie Ihre Schuldner im Raum Stuttgart vermuten, dürfte es ratsam sein, die Anfrage an das dortige Einwohnermeldeamt zu stellen. Die Auskunft ist gebührenpflichtig. Die Anfrage muss schriftlich gestellt werden. Grundlage für den Suchvorgang sind der Vor- und Familienname des Gesuchten. Regelmäßig muss jedoch ein weiteres Abgleichmerkmal angegeben werden (Geburtsdatum, Geburtsname, letzte bekannte Anschrift, frühere Namen).
Die Passnummer ist in der Regel aber nicht Bestandteil des Melderegisters und kann daher nicht zur Identifizierung verwendet werden. Es ist aber unschädlich, wenn sie diese mit angeben.

Zuletzt weise ich Sie darauf hin, dass nach deutschem Recht zumindest ein Anfangsverdacht der Begehung eines Eingehungsbetruges besteht, wenn jemand Dienstleistungen entgegennimmt, ohne diese zu bezahlen. Sie sollten sich daher gegebenenfalls überlegen, Strafanzeige zu erstatten.

Ich hoffe, Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Mit besten Grüßen,


Rechtsanwalt Christian von der Heyden

Bewertung des Fragestellers 04.04.2010 | 06:44

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Beeindruckend waren die Schnelligkeit der Antwort, wie auch die Stellungnahme bei der Rückfrage. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Christian von der Heyden »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.04.2010
3,8/5,0

Beeindruckend waren die Schnelligkeit der Antwort, wie auch die Stellungnahme bei der Rückfrage.


ANTWORT VON

(10)

Konstanzer Str. 6
10707 Berlin (Charlottenburg)
Tel: 030 288 68 500
Web: http://www.ra-vonderheyden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Miet und Pachtrecht