Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fernseher


| 08.11.2005 12:30 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Herrn

Ich habe als ich umzog, einen Fernseher verkauft. Dieser war ein Jahr alt für 200 Euro. Er ging kaputt, hatte noch Garantie, aber er war ein 2 mal kaputt und es hat mir keiner dieser Käufer dies mitgeteilt, daß Sie den umgetauscht haben, aber er lief auf meinen Namen und der Käufer hat Ihn neu auf seinen Namen bestellt und will jetzt von mir den gesamten Preis, 400 Euro, haben aber nur 200 Euro bezahlt. Jetzt wo die Sache nicht richtig gelaufen ist, dann kommen sie zu mir, der umtausch hätte auf meinen Namen laufen müsen.Der Preis wurde mir gut geschrieben, aber ich kann doch nicht 400 Euro zurückbezahlen, wenn Sie nur 200 Euro bezahlt haben. Dann hätte ich ja verlust gemacht.
Da der Käufer ohne mein Wissen, daß einfach gemacht hat.

Wie soll ich mich verhalten.

Für eine Antwort wäre ich dankbar

Mit freundlichem Gruß

Brunhilde
08.11.2005 | 13:27

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage, die ich sogleich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben summarisch beantworten möchte.

Da der Käufer Ihnen offenbar keine Gelegenheit zur Nachbesserung (insb. Geltendmachung der Garantieansprüche) gab und obendrein auch im Rahmen der Garantie voraussichtlich den Fernseher repariert bekommen hätte, hat dieser seine Obliegenheiten eindeutig verletzt. Von daher wird er den Preis für den neuen Fernseher nicht verlangen können. Obendrein müsste sich der Käufer weiterhin den Abzug neu für alt gefallen lassen, sodass auch aus diesem Grund der Ersatz den NEUPREISES nicht verlangt werden kann. Nach alledem ist der Anspruch erkennbar unbegründet und von daher nicht geschuldet.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine hilfreiche, erste Orientierung gegeben zu haben. Sollten noch Verständnisprobleme bestehen, nutzen Sie doch gerne die kostenlose Nachfragemöglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

<A href="http://www.anwaltskanzlei-hellmann.de">www.anwaltskanzlei-hellmann.de</A>
<A href="mailto:mail@anwaltskanzlei-hellmann.de">E-Mail an Rechtsanwalt Hellmann</A>


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr geehrterHerr Rchtsanwalt Hellmann

Vielen Dank, für Ihre schnelle Antwort, Sie hat mir sehr geholfen.
Nochmals vielen Dank

Mit freundlichem Gruß

Brunhilde "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Sehr geehrterHerr Rchtsanwalt Hellmann

Vielen Dank, für Ihre schnelle Antwort, Sie hat mir sehr geholfen.
Nochmals vielen Dank

Mit freundlichem Gruß

Brunhilde


ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht