Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ferienwohnung / Vermieter verlangt volle Kosten obwohl kein Vertrag vorliegt

15.10.2019 09:41 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 22.09.2019 fand ich einen Ferienwohnung über Ferienwohnungen.de und fragte den Vermieter an, ob diese noch frei ist (Zeitraum: 12.-18.10.2019). Dies bejahte er und ich sagte verbindlich per Email zu.

Daraufhin bat er um Zahlung einer Anzahlung von 200€ bis 29.09.2019 und sagte, dass wir im Vertrag angeben sollen, ob wir Bettwäsche oder Handtücher brauchen und daraufhin sich der Preis berechnet. Die Preise können wir auch im Internet sehen, er kann es im Moment nicht genau sagen, weil er unterwegs ist.

Bis 30.09. hörte ich nichts mehr vom Vermieter. Lediglich rief er mich dann an und fragte, wo seine Anzahlung bleibt. Ich sagte ihm dann, dass wir die Reise nicht antreten werden. Auch weil er uns nie einen Vertrag geschickt hat.

Diese ist aus seiner Sicht, aber kein Stornierungsgrund und er verlangte zuerst 80% der Reisekosten, am 12.10. dann 100%. Mit einer Zahlung von 300€ könnte ich aber einer Weitergabe seiner Forderung an einen Anwalt umgehen.

Ich würde nie eine Anzahlung überweisen, ohne einen Komplett-Preis mit Vertrag zu erhalten. Hier reicht mir kein Verweis auf eine Homepage.
Ich hätte gleich absagen sollen, als ich es wusste. Das stimmt. Allerdings liegen auch "nur" 8 Tage zwischen ersten Email-Verkehr und meiner Absage.

Hat der Vermieter Recht?
Können Sie mir schreiben, was ich tun sollte?

Mit freundlichen Grüßen

15.10.2019 | 10:13

Antwort

von


(1349)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der von Ihnen dazu mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Darstellung ist ein Mietvertrag über die Anmietung der FeWo zustande gekommen, weil Sie, wie Sie selber sagen, "verbindlich zugesagt" haben.

Bei Portalen wie Ferienwohnungen.de werden in der Regel die Mietpreise konkret angegeben, so dass es von daher keinen Grund gab, auf einem schriftlichen Vertrag zu bestehen.

Sebst dann, wenn die Nichtübersendung eines Vertrages mit dem Endpreis eine Vertragsverletzung seitens des Vermieters gewesen sein sollte, hättn Si ihn unter Fristsetzung zunächst auffordern müssen, vgl. § 323 BGB .

Grundsätzlich steht dem Vermieter ein Erfüllungsanspruch zu. Er hat sich lediglich das anrechnen zu lassen, was er an Aufwendungen erspart und was er durch eine anderweitige Vermietung in dem fraglichen Zeitraum erlöst.

Von daher sollten Sie überlegen, sich vergleichsweise mit ihm auf einen Betrag zu einigen.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1349)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER