Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ferienwohnung Vermieter


15.05.2007 11:01 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Hallo,
wir vermieten eine Ferienwohnung.
Ein Kunde hat am 11.04.2007. vom 15.56 - 19.05.2007 diese Wohnung gemietet und eine Anzahlung von 86,- Euro (24.04.07) geleistet.
Der Restbetrag von 250,- Euro sollte am Anreisetag bezahlt werden.
Am 14.05.07 (1 Tag vorher) sagte der Kunde wegen Erkrankung seiner Frau ab. Außer der Anzahlung will er keine weiteren Zahlungen leisten.

Die Vermietung erfolgte über einen Internetauftritt ohne AGB´s, also sicherlich gilt dann das BGB-Recht ?

Haben wir ein Anrecht auf den Restbetrag oder einen Mietausfall ?
und wie berechnet man diesen ? oder gibt es eine prozentuale Regelung je nach Vorlaufzeit des Rücktritts ?

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

nach Ihrer Schilderung ist ein wirksamer Vertrag über die Nutzung der Ferienwohnung mit dem Gast zustande gekommen. Von diesem Vertrag kann sich keine Vertragspartei einseitig lossagen, sofern nicht ein entsprechendes Rücktrittsrecht vereinbart wurde.

Der Gast wird Ihnen daher den vereinbarten Betrag abzüglich ersparter Eigenaufwendungen bezahlen müssen, sofern Sie die Ferienwohnung nicht mit anderen Gästen belegen können. Aus Schadensminderungsgesichtspunkten sind Sie verpflichtet, sich um eine alternative Belegung mit Gästen zu bemühen.

Anrechnen lassen müssen Sie sich die ersparten Eigenaufwendungen. Die werden bei einer einfachen Übernachtung in der Regel mit etwa 15 - 20 % angesetzt.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER