Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Feinheiten beim Zugewinnausgleich

12.04.2020 17:36 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


18:21
Ich bin mit meiner Frau im Trennungsjahr es sind während der Ehe Schulden aufgenommen worden ich (Ehemann) als Darlehensnehmer Verbraucherkredit herkömmliche Bank. Rest etwa 4.000 Euro. Zins Tilgung 68,- Euro. Für Urlaub und Anschaffungen für Mobiliar.

Unter anderem haben wir ein Familienauto gekauft von Privat 9100,- ich als Ehemann habe den Kaufvertrag unterzeichnet. Davon weitere 4.000 Euro haben wir hierfür von privat aus der Familie geliehen. Hier wird monatlich 50 Euro getilgt per Dauerauftrag vom Gemeinschaftskonto welches ab Mai 2020 nur noch auf meine Frau läuft.

Ich als Vater habe die Kinder hierfür brauche ich das große Auto meine Frau zieht aus sie wird den Mindestunterhalt zahlen.

Der obere Kredit hat mit dem unteren nichts zu tun.

Fragen

Können die 4000 Euro aus dem oberen Kredit beim Zugewinn zur Hälfte oder ganz bei meiner Frau in Abzug gebracht werden. Ich habe keinen Zugewinn während der Ehe erwirtschaftet nur sie. Und wer hat die Raten zu zahlen.

Darf meine Frau den Dauerauftrag wegen dem Kredit des Autos in Höhe von 50 Euro monatlich einstellen ab Mai wenn es kein Gemeinschaftskonto mehr ist.

Danke.
12.04.2020 | 18:02

Antwort

von


(549)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Grundsätzlich wird der Kredit bei demjenigen im Endvermögen als Passivposten berücksichtigt, der den Kredit aufgenommen hat. Bei dem Verbraucherkredit scheinen dies allein Sie zu sein, also ist der Kredit (nur) bei Ihnen in Abzug zu bringen. Sie allein sind Vertragspartner der Bank und müssen die Rate zahlen.

Wenn Sie den Privatkredit gemeinsam aufgenommen haben, ist er bei beiden zur Hälfte zu berücksichtigen und künftig auch von beiden je zur Hälfte abzuzahlen.

Wenn intern eine andere Absprache erfolgt, also z. B., dass nur einer künftig den Kredit abzahlt, ist eine wertende Betrachtung vorzunehmen: In diesem Fall kann - auch wenn im Außenverhältnis beide Schuldner sind - der Kredit im Endvermögen demjenigen zugeordnet werden, der künftig zahlt.

Sollte Ihre Frau den Privatkredit künftig nicht mehr bedienen, müssten Sie das tun und können, wenn es keine andere Absprache gibt, die hälftige Rate von ihr erstattet verlangen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Rückfrage vom Fragesteller 12.04.2020 | 18:09

Guten Tag Frau Holzapfel,

danke für Ihre schnelle Rückmeldung.

Ok das bedeutet entweder ich kann ihr vom Zugewinn die Hälfte der Restschulden des Autos abziehen (Zahle sie nämlich aus indem ich ihren Miteigentumsanteil an der gemeinsamen Immobilie abkaufe) und ich zahle die 50 Euro selbst weiter oder jeder zahlt eigenständig 25 Euro bis der Kredit getilgt ist wäre das korrekt?

Danke für Ihre Rückantwort uns schöne Feiertage.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.04.2020 | 18:21

Sehr geehrter Fragesteller,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn Sie den Kredit allein übernehmen (ohne einen Ausgleich), ist er nur bei Ihnen zu berücksichtigen. Da Sie schreiben, dass Sie keinen Zugewinn erwirtschaftet haben, ist der Kredit dann auch nicht bei Ihrer Frau „abzuziehen".

Soweit Sie meinen, dass durch das Abziehen bei Ihrer Frau diese an Sie den Betrag quasi vorab leistet (Sie zahlen einen entsprechend geringeren Kaufpreis für die Immobilie), ist der Betrag bei beiden hälftig anzusetzen.

Wenn beide Parteien die halbe Rate zahlen, bis der Kredit getilgt ist, ist er auch bei jedem hälftig zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

ANTWORT VON

(549)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80498 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr schnell, freundlich und klar beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, hat mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die zudem schnelle Antwort war hilfreich, ist genau auf mein Anliegen eingegangen und war fachlich m. E.nach sehr fundiert. Ich danke! ...
FRAGESTELLER