Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Feiertage in der Gastromie

12.05.2017 22:20 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Carsten Neumann


Zusammenfassung: Für Sonntagsarbeit muss innerhalb von 14 Tagen ein arbeitsfreier Ersatzruhetag gewährt werden. Der Ersatzruhetag bedeutet jedoch nicht zwingend einen zusätzlichen Ruhetag, sondern kann auch an einem schichtplanmäßig ohnehin freien Werktag gewährt werden.

Hallo meine Arbeitszeit ist Montag bis Freitag a 7 Std. Samstag , Sonntag frei. Die nächste Woche arbeite ich Montag bis Donnerstag und Freitag , Samstag frei und Sonntag arbeiten..und so immer im Wechsel ..Folglich trifft mich jeder Feiertag der auf meinen Arbeitstag fällt. Meine Frage ist wenn ich einen Feiertag frei haben möchte wird mir jedes mal Urlaub berechnet..
Ich arbeite in einem Brauereigasthof mit Fremdenzimmer und bin dort seid 6 Jahren zuständig für Früstück , Wäsche usw
Wenn ich den Feiertag arbeite gibt es den auch nicht besser bezahlt und auch keinen zusätzlichen freien Tag ..ist das in Ordnung ..

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Werden Arbeitnehmer an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren ist. Werden Arbeitnehmer an einem auf einen Werktag fallenden Feiertag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von acht Wochen zu gewähren ist (§ 11 Absatz 3 Arbeitszeitgesetz).

Ersatzruhetag bedeutet aber nicht zwingend einen zusätzlichen Ruhetag. Der Ersatzruhetag kann auch an einem arbeitsfreien Samstag oder einem ohnehin schichtplanmäßig arbeitsfreien Werktag gewährt werden. Dies hat das Bundesarbeitsgericht in seinem Urteil vom 12.12.2001 (Aktenzeichen: 5 AZR 294/00) entschieden (bestätigt durch Urteil vom 22.04.2005 - Az.: 3 Sa 747/04).

Einen Anspruch auf bessere Bezahlung für Arbeit an Sonn- und Feiertagen gibt es nicht, es sei denn, es ist im Arbeitsvertrag (oder einem anwendbaren Tarifvertrag) ausdrücklich vereinbart.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 12.05.2017 | 23:07

Danke für die schnelle Antwort ..heisst das da ich jeden Samstag frei hab, ist das
Immer der freie Tag für jeden Feiertag , und jeden Sonntag..z.b Ostersonntag , Ostermontag arbeiten ...und wenn ich den Ostermontag frei haben möchte ist es richtig das mir da Urlaub berechnet wird.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.05.2017 | 10:00

Sehr geehrte Fragestellerin,

Wann der freie Tag (innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen, oder acht Wochen bei Feiertagen) ist, bestimmt der Arbeitgeber. Er kann auf einen Samstag gelegt werden, muss es aber nicht,

Die Vorschrift des § 11 Abs. 3 AZG ist etwas missverständlich formuliert. Durch diese Vorschrift soll lediglich verhindert werden, dass ein Arbeitnehmer wochenlang ohne freien Tag durcharbeiten muss. Wenn der Arbeitnehmer einen freien Tag in der Woche hat, reicht dies auch. Der Arbeitnehmer bekommt durch diese Vorschrift keinen Anspruch auf einen zusätzlichen zweiten freien Tag in der Woche. Das Arbeitszeitgesetz geht von einer Sechs-Tage-Arbeitswoche aus (wie sie früher einmal allgemein üblich war). Wenn der Arbeitnehmer in einer Woche sieben Tage durcharbeiten muss, nur dann muss er zum Ausgleich in der darauffolgenden Woche zwei arbeitsfreie Tage haben. Aber in Ihrem Fall haben Sie nach dem Schichtplan ohnehin immer einen Tag in der Woche frei.

Nach § 11 Abs. 1 AZG müssen mindestens 15 Sonntage im Jahr arbeitsfrei sein. Der Schichtplan muss also so gestaltet werden, dass der freie Tag in der Woche mindestens 15 mal im Jahr auf einen Sonntag fällt.

Lediglich wenn Sie an einem Feiertag arbeiten, müssen Sie hierfür zum Ausgleich innerhalb eines Zeitraums von acht Wochen einen zusätzlichen freien Tag neben dem regulären freien Tag in der Woche bekommen. Wann dieser zusätzliche freie Tag innerhalb dieses 8-Wochen-Zeitraums ist, legt der Arbeitgeber fest.

Wenn Sie nach Ihrem Schichtplan Ostermontag zur Arbeit eingeteilt sind, müssen Sie Urlaub nehmen, wenn Sie an diesem Tag frei haben wollen. Nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 AZG dürfen Arbeitnehmern in Gaststätten und anderen Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung auch an Sonn- und Feiertagen beschäftigt werden. Der Arbeitnehmer muss dann Urlaub nehmen, wenn er an diesen Tagen zur Arbeit eingeteilt ist und frei haben möchte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich und erschöpfend beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Carsten Neumann
Rechtsanwalt

info@advoc-neumann.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER