Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fehlende Rechnung bei Betreibsprüfung


15.01.2007 13:42 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Bei einer Betriebsprüfung ist aufgefallen, dass zwei Rechnungen einer Bundesbehörde in dem Rechnungsordner fehlen. Die Bundesbehörde hat aufgrund meiner Nachfrage bereits bestätigt, dass die Ware aus den Rechnungen geliefert wurde und das auch die entsprechenden Rechnungen existieren und bezahlt wurden. Trotz mehrfacher Nachfrage habe ich keine Rechnungskopien erhalten. Jetzt weigert sich der Betriebsprüfer die Ausgaben anzuerkennen. Da die Rechnungen bar bezahlt worden sind und kein Kassenbuch existiert, kann ich den Zahlungsverkehr nicht nachweisen. Es besteht aber, wie schon gesagt, die Aussage der Behörde, dass ich die Ware odnungsgemäß abgenommen und bezahlt habe.
Kann ich darauf bestehen, dass mir die Behörde Rechnungskopien erstellt? Welche Möglichkeiten habe ich, um die Ausgaben anerkannt zu bekommen?
Sehr geehrter Herr,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Im Steuerrecht gilt der Grundsatz, dass derjenige den Beweis erbringen muss, der sich auf eine Begünstigung beruft. Folge ist, dass jede Betriebsausgabe durch die entsprechenden Belege und Dokumente nachgewiesen werden muss.
Der Nachweis eines Anspruchs auf Erstattung der Umsatzsteuer bzw. zur Anerkennung als Betriebsausgabe durch Vorlage einer Zweitschrift der Rechnung ist möglich. Daneben muss aber auch belegt werden, dass die Rechnung bezahlt wurde, also bei Zahlung in bar regelmäßig durch die Vorlage einer Quittung.
Eine generelle Pflicht zur Ausstellung einer Zweitschrift der Rechnung nach Vertragsbeendigung besteht wohl nicht; der Vertrag kann aber eine andere Vereinbarung enthalten.
Aber auch mit einer Rechnungskopie wäre Ihnen nicht geholfen, da Sie nochweisen müssen, dass Sie die Rechnung auch bezahlt haben, so dass im Einzelfall wohl auch die Bestätigung einer Bundesbehörde genügt, dass die Rechnung von Ihnen im Jahr x bezahlt wurde.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: phermes1@gmx.de

Mit besten Grüßen

RA Hermes
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER