Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fehlende Löschungsbewilligung

| 30.11.2013 17:51 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Ich habe ein Haus in Frankfurt gem. Teilungsversteigerung ersteigert, wo je hälfte mir und mein Ex. gehörte-. Grundschuld: 445 T€, davon ca.290 T€ bisher abbezahlt. Restschuld in Höhe von 155 T€ bei der Bank habe ich beglichen-Leider gibt die bank nicht die Löschungsbewilligung, da mein Ex hier zustimmen muss, für den bisher abbezahlten Teil. ( Nebenbei die Versteigerunserlös liegt bei Hinterlegungsstelle und würde erst einmal die Teilung später in Angriff nehmen)
1.Was kann ich jetzt tun.
2.Wo muss ich sie verklagen und welche Klagegrund muss drin stehen
3- kann ich nicht die abbezahlte Betrag in Höhe von 290 T€ auch nicht bei der Amstgericht -Hinterlegungstelle depponieren uns Gericht bitten die Löschungsbewilligung durch ein Urteil zu geben.
4-Habe ein kaufinteressenten, kann ich trotz fehlende Löschungsbewilligung von Ex. Frau die Immobilie verkaufen. Die teillöschungbewilligung der bank liegt mir vor für den von mir bezahlten Teil. Aktuelle verkaufwert ca. 520 T€

Danke für die Information

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie können die Ex in der Tat auf Zustimmung, genauer auf Erteilung der entsprechenden Willenserklärung verklagen.

Zuständig ist das Landgericht am Wohnort der Ex, Klagegrund ist die fehlende Zustimmung trotz Abbezahlung.

Sie können zwar das Geld beim Gericht hinterlegen, aber Sie können nicht die Löschungsbewilligung per Urteil erzwingen, weil die Ex noch nicht zugestimmt hat. Deswegen müssen Sie gegen die Ex klagen.

Sie können auch ohne Löschungsbewilligung klagen, allerdings müssen Sie damit rechnen, dass der Kaufinteressent dann entweder weniger bezahlen oder gar nicht kaufen will.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 30.11.2013 | 22:51

Hallo Herr Weber,

Zum Punkt 4: Muss der evt Käufer die nicht valutierende Teil des Darlehens übernehmen. D.h 290T€ weniger bezahlen und dieses wird bestimmt beim noterielle kaufvertrag genannt. Kann der Käufer dieser Betrag bei Notar, bei der Bank oder Gericht hinterlegen. Damit nach der evt.Löschung (wann auch immer) an Alteigentümer ausgezahlt wird.
Danke Vielmals.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.11.2013 | 23:16

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein der Käufer muß das nicht machen. Allerdings können Sie das mit dem Käufer entsprechend aushandeln. Es ist aber reine Verhandlungssache.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 30.11.2013 | 22:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alles Bestens , schnell und einfach erklärt. Danke..."
Stellungnahme vom Anwalt: