Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fehlende Arbeitnehmereigenschaft - Verweisung ans Amtsgericht - Verjährung

29.12.2016 19:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto


Eine Klage auf Arbeitsentgelt soll am 30.12., ein Tag vor Ablauf der Verjährungsfrist, beim Arbeitsgericht eingereicht werden. Sollte das Arbeitsgericht die Arbeitnehmereigenschaft des Klägers verneinen, wäre das Amtsgericht zuständig.

Daher die Frage:

Erfolgt in diesem Fall eine Verweisung an das zuständige Gericht und ist die Verjährung damit weiterhin nicht eingetreten, da Klageeinreichung vor Ablauf der Verjährungsfrist erfolgte, wenn auch beim falschen Gericht.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Guten Abend,

ich beantworte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu mitgeteilten Informationen wie folgt:

Die Verjährung wird gemäß § 204 BGB durch Erhebung einer Leistungsklage gehemmt.

Auch die unzulässige Klage eines Berechtigten hemmt die Verjährung, vgl. BGH Urteil vom 09.12.2010, Az.: III ZR 56/10.

Sollte das Arbeitsgericht die Arbeitnehmereigenschaft verneinen, was zur Unzulässigkeit der Klage vor dem Arbeitsgericht führt, und stellen Sie für diesen Fall einen Antrag auf Verweisung an das Amtsgericht, bleibt die Verjährung gehemmt.

Sie dürfen nur nicht die Klage vor dem Arbeitsgericht zurücknehmen und eine neue beim Amtsgericht einreichen, damit wäre die Hemmung verloren.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER