Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.621
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Familienzusammenführung schwangerschaft marokko


12.12.2017 12:25 |
Preis: 29,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg



Hallo,

ich bin im Juli 2017 in Marokko verheiratet und im September beim Konsulat Rabat online registrieren lassen. Auf der Internetseite des Konsulats steht der Termin Mai-Juli 2018. Meine Frau jetzt in de 8. Woche schwanger. Schwangerschaft bei den Eltern schwierig. Außerdem ist es schwierig nach diesem Datum einzureisen. Was kann ich machen, einen Sondertermin zu haben? Ich danke euch im Voraus. Liebe Grüße
Selim

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider können Sie nur versuchen unter Hinweis auf die von Ihnen genannten Umstände (Ehe, Schwangerschaft) die Terminierung zu beschleunigen.

Laut den eigenen Angaben der Botschaft heißt es dort auf deren Internetseite: "In Rabat besteht derzeit in allen Visumkategorien eine besonders hohe Nachfrage. Trotz des engagierten Einsatzes der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Visastelle kann es daher zu längeren Wartezeiten auf Termine zur Visumbeantragung kommen.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der sehr großen Nachfrage die Wartezeit auf einen Termin aktuell mehrere Monate beträgt.

Eintragung im September 2017 => Termin voraussichtlich zwischen Mai und Juli 2018"

Aber:
Durch das vollständige und korrekte Ausfüllen des Antragsformulars sowie Versehen mit den entsprechenden Anlagen kann das etwas beschleunigt werden, wozu Sie sich zusätzlich beraten lassen könnten.

Weisen Sie die Botschaft auf folgendes hin:
Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO)
§ 75
"Ist über einen Antrag auf Vornahme eines Verwaltungsakts ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden worden, so ist die Klage abweichend von § 68 [ohne Widerspruchsverfahren beziehungsweise Vorverfahren] zulässig. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung seit dem Antrag auf Vornahme des Verwaltungsakts erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist."

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61994 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Vielen Dank an RA Wübbe. Eine schnelle und klar verfasste Antwort, die für eine erste Einschätzung wunderbar geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort. Vielen Dank dafür. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, für die ausführliche und informative Antwort! ...
FRAGESTELLER