Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Familienrechtliche Prüfung der Situation - Erstellung Brief an Frau

14.10.2021 10:08 |
Preis: 77,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


11:47

Wir sind seit 04/2020 getrennt.

Die Frau ist zusammen mit der Tochter ausgezogen.
Mein Sohn bewohnt zus mit mir das ehemalig gemeinsame Haus

Die Frau möchte, dass ich ihre Häfte des Hauses auszahle
Ein Gutachten zum Verkehrswert liegt vor

Es gibt gemeinsame offene Kredite, die berücksichtigt werden müssen.
Die Kredit sind teils am Ende der Annuität - teils handelt es sich um neuere Kredite.
Welcher Stichtag ist für den Kontostand relevant - der aktuelle, oder der zum Datum des Auszuges der Frau (04/2020)

Das Haus soll aus gesundheitlichen Gründen meinerseits an den gemeinsamen Sohn (19j) überschrieben werden.

Bei Volljährigkeit soll die Tochter (jetzt 14j) ebenfalls 50% bekommen

Es gibt in 2022 und 2023 grössere Rentenzahlungen, von denen die Zahlungen an die Frau realisiert werden sollen (Steuerprognose liegt vor)

Folgendes Ergebis ist gewünscht:

- Beantwortung der Frage oben
- familienrechtliche Prüfung und abstimmung über Situation über die Rückfrage Option hinaus per eMail
- Erstellung eines Briefes an die Frau

14.10.2021 | 10:41

Antwort

von


(78)
Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Beratungsanfrage, wie folgt:

Wenn es um den Zugewinn geht , ist Stichtag für die Wertermittlung immer der Tag der Zustellung des Scheidungsantrages. Da Sie bereits seit über einem Jahr getrennt leben, kann Scheidungsantrag gestellt werden, sofern Sie beide die Ehescheidung möchten.

Im Endvermögen beider Ehegatten sind dann hinsichtlich eines Zugewinns der jeweils halbe Immobilienwert sowie die gesamtschuldnerisch zum Stichtag geschuldete volle Darlehensvaluta zu berücksichtigen.

Da ich Sie so verstanden habe, dass Sie sich über das Schicksal der Immobilie einig sind, wäre der Abschluss einer notariellen Scheidungsfolgenvereinbarung ratsam. Dort können Sie alle für Sie relevanten Punkte verbindlich festhalten.

Zu berücksichtigen wäre sicherlich noch, dass - solange Sie in der Immobilie wohnen - ggf. eine Nutzungsentschädigung an Ihre Frau zu zahlen sein kann. Diese müsste jedoch von Ihr geltend gemacht werden.

Ggf. bestehen auch Unterhaltsansprüche (Trennungsunterhalt). Alle diese Punkte sind jedoch im Rahmen dieser online-Erstberatung nicht abschließend klärbar. Bei Bedarf nehmen Sie für eine weitergehende Beratung gerne Kontakt mit mir auf.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick auf Ihre Frage gegeben zu haben. Gerne nutzen Sie für eine Nachfrage die kostenlose Nachfrageoption.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin Müller


Rückfrage vom Fragesteller 26.10.2021 | 20:54

Hallo Fr. Müller

in meine Anforderung hatte ich geschrieben

Folgendes Ergebis ist gewünscht:

... über die Rückfrage Option hinaus per eMail

Bitte melden Sie sich, falls weiteres Honorar anfällt.

Zunächst bitte ich um Klärung:

Welcher Hauswert ist im Gesetz definiert ?
Es gab ein Kurzgutachen eines Baugutachters zur Ermittlung des Verkehrswertes 197tsd und zwei Makler, die anbieten, das Haus für 230/240 zu verkaufen
Welcher Wert steht im Gesetz ?

Vielen Dank im Voraus...

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.10.2021 | 11:47

Guten Tag,

wie bereits beschrieben ist der Verkehrswert maßgeblich.
Dass die Makler einen höheren Preis veranschlagen, liegt in deren eigenem Interesse und ist üblich.
Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, melden Sie sich gerne direkt per Mail.

Mit freundlichen Grüßen,
Rechtsanwältin Müller

ANTWORT VON

(78)

Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91533 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank Herr RA Otto für die schnelle Bearbeitung und Ausführliche Beantwortung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche Antwort. Lies keine Fragen offen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführlich genug, verständlich, freundlich. Gerne wieder. Besten Dank! ...
FRAGESTELLER