Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Familienrecht

24.3.2006
von RA Stephan Bartels
Folgende Konstellation: Ehe geschieden: Vater (Nettoeinkommen 2.100 € mtl.), wohnt mit Tochter (12 Jahre alt) Mutter (Nettoeinkommen 1.300 € mtl.) wohnt mit Sohn (7 Jahre alt) Im Rahmen der Scheidung wurde gegenseitige Zahlung des Kindesunterhaltes zugesichert, jedoch nie gezahlt. ...

| 24.3.2006
von RA Stephan Bartels
Guten Tag! Gleich zu den Fakten: Verheiratet, mit der größeren Absicht der Frau sich kurzfristiger, meiner Absicht sich eher mittelfristig zu trennen. Wir haben keinen Streit, keinerlei Gewalt ist im Spiel, derzeit keine finanziellen Nöte etc., aber man hat sich wie so viele einfach "auseinanderg ...
24.3.2006
von RAin Iris Sümenicht
Hallo, Ich bin der Pole, und ich arbeite bei polnische Firma schon 9 Jahre in Deutschland (momentan ich arbeite seit Januar 2002 bis heute ständig). Jetzt möchtet die deutsche Firma mich beschäftigen, ist es möglich ...
24.3.2006
von RAin Sabine Reeder
Guten Tag, ein guter Freund von mir hat ein großes Problem. Ich möchte von ihnen Rat einholen, damit wir dieses Problem schnell lösen können. Hier die Sachlage. Mein Freund hat einen Sohn von 3 1/2 Jahren und lebt mit der Kindesmutter seit diesem Zeitraum in einer Wohnung zusammen. Nun will e ...
24.3.2006
von RAin Sabine Reeder
Ich habe folgende Frage: Ich habe ein uneheliches Kind das jetzt 8 Jahre alt ist. Für dieses Kind zahle ich monatlich 247 Euro an das Jugendamt. Die Mutter lebt vom Sozialhilfe, was sich wahrscheinlich nie ändern wird. Mein monatliches Nettoeinkommen betraät 1.420 Euro. Die Miete mit Nebenkost ...
24.3.2006
von RAin Iris Sümenicht
Hallo, ich bin nun schon lange auf der suche nach informationen, habe aber leider noch nichts konkretes zu diesem thema finden können. ich hätte gerne einen zweiten vornamen. ursprünglich sollte ich den auch bekommen, aber kurz vor meiner geburt hat sich mein vater dann doch für nur einen entschi ...
24.3.2006
von RA Klaus Wille
Die Eheleute sind getrennt. Laut Scheidungsvertrag verzichtet die Ehefrau auf Ihren Kindergeldanteil. Der Ehemann zahlt den Unterhalt für zwei volljährige Kinder, von denen eins studiert und das andere gerade die Schule beendet hat. Das Schulkind lebt im Haushalt der Ehefrau, der Student in der eige ...
23.3.2006
S.g.D.u.H., habe ich nach dem Tod meiner Eltern als Erbe das Recht, alle in der Zeit der Betreuung (ca. 3 Jahre) angefallenen Belege (z.B. Kontoauszüge usw.) von dem Betreuer (war für beide tätig) ausgehändigt zu erhalten? Falls "Ja", welche Kosten dürfen mir höchstens entstehen? M.f.G. ...
23.3.2006
Ich habe im November 2005 in Las Vegas (in trinklaune)geheiratet mit der Annahme dass die Eheschliessung in Deutschland solange man nichts dem Standesamt mitteilt, nicht rechtsgülitg ist. Nun ist es so dass ich auf keinen Fall verheiratet sein will aufgrund persönlicher Vorbehalte der weiteren Bezie ...
23.3.2006
Guten Tag, meine EX-Frau und ich sind seit einigen Jahren geschieden. Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu Streitigkeiten bezüglich des Unterhalts. Im Jahre 2004 wurde vom Famliengericht in Nürnberg der von mir an sie zu leistende Ehegattenunterhalt neu festgesetzt nachdem das Gehalt meine ...
22.3.2006
von RAin Sylvia True-Bohle
Meine geschiedene Frau führte eine Beziehung über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren: Im 1. Jahr pendelte sie an den Wochenenden mit unserem gemeinsamen Sohn zu dem Haus ihres Freundes bzw. der Freund wohnte bei ihr. Beide hatten voneinander Sachen in ihren Wohnungen. In dieser Zeit zahlte ich wie ...
22.3.2006
von RA Marcus Alexander Glatzel
Mein Mann und ich sind seit fast 14 Jahren verheiratet, wir haben eine Tochter, die 3 Monate vor der Eheschließung geboren wurde. Nun hat mein Mann, ohne mein Einverständnis, einen Vaterschaftstest machen lassen, mit dem Ergebnis daß er nicht der biologische Vater ist. Nun meine Fragen: War me ...
22.3.2006
von RA Thomas Bohle
Hallo, ich habe folgende rechnung von dem Anwalt bekommen, welche mich in meiner Scheidung vertreten hat. Gegenstandswert: € 15.000,00 Geb. Nr. Satz Bezeichnung Gebühr 2400 1,30 Geschäftsgebühr aus 15.000,00 EUR 735,80 1000 1,50 Einigungsgebühr im nicht anhängigen Verfahren aus 15.000,0 ...

| 21.3.2006
Meine Freundin lebt seit 2001 von ihrem Ex-Mann getrennt und ist seit 2003 geschieden. Die gemeinsame Tochter (9 Jahre) lebt seit der Trennung bei ihrer Mutter. Der Vater, inzwischen wieder verheiratet, holt das Kind alle 14 Tage für das Wochenende ab, der Umgang in den Ferien ist gerichtlich gerege ...

| 20.3.2006
Mein geschiedener 56 Jahre alter Mann hat in den letzten 19 Monaten lediglich 3 mal den Kindesunterhalt für unsere Kinder( 13 und in in der Zwischenzeit 18 geworden) bezahlt.Er arbeitete in verschiedenen Maklerbüros auf Provisionbasis und zuletzt im Franchising.Angeblich sind die Fixkosten höher als ...
20.3.2006
hallo Ich habe folgende Frage. Seit 3 Jahren bin ich rechtskräftig geschieden. Während unserer Ehe hatten wir ein Haus gebaut auf dem Grundstück meines Exmannes. Die Schuldhaft liegt zu Hälfte bei mir. Eine von mir erwünschte Schuldhaftentlassung zieht mein Ex Mann immer wieder hinaus, er würde ...

| 20.3.2006
von RA Stefan Steininger
Sehr geehrte Frau RAin, sehr geehrter Herr RA ich bin 53 Jahre alt und seit 2000 geschieden. Meine frühere Frau ist seitdem voll berufstätig und lebt alleine. Unsere beiden Söhne im Alter von 22 und 19 Jahren leben bei mir. Einer befindet sich im Studium, der andere in der Berufsausbildung. Ich z ...
20.3.2006
von RA Klaus Wille
Habe mich bisher um meine ältere Mutter allein gekümmert (1 Schwester vorhanden) Im Auftrag und mit Vollmacht meiner Mutter habe ich im Februar ein Depot aufgelöst und die vorhandene Summe bar abgehoben. Ca. 4 Wochen später lässt meine Schwester über einen Anwalt eine gerichtlichen Beschluss herbei ...
20.3.2006
Lebensgemeinschaft ( keine Ehe) mit 6 jähriger Tochter: muß bei trennung der Eltern der Vater des Kindes auch der Mutter Unterhalt zahlen? ...

| 20.3.2006
von RAin Jutta Petry-Berger
Hallo! Mein Stiefsohn (20 Jahre) befindet sich derzeit in einer Ausbildung und besitzt einen eigenen Hausstand. Seine Ausbildungsvergütung und die Beihilfen reichen nicht ganz, um seinen Bedarf zu decken. Er hätte demnach noch einen Unterhaltsanspruch von monatlich 23 €. Da mein Mann finanziell n ...
1·250·500·750·99910001001·1084