Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Familienname bei Wiederheirat desselben Partners


13.08.2007 12:54 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim



Hallo! Frau Rechtsanwältin Karin Plewe aus Konstanz hat schon mal eine ähnliche Frage beantwortet (Doppelname als Familienname):

Frau Bauer und Herr Schmidt waren verheiratet. Ehename war Bauer. Der Mann trug den Familiennamen "Schmidt-Bauer".

Die beiden haben sich scheiden lassen und haben sich nun, nach zwei Jahren, wiedergefunden und wollen nochmal heiraten.

Darf bei der zweiten Eheschließung der beiden Partner nun auch Schmidt-Bauer Ehename werden? Oder: Darf diesmal der Geburtsname des Mannes (Schmidt) neuer Ehename werden und würde - in beiden Fällen - dieser neue Ehename auch auf die gemeinsamen Kinder übergehen?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

herzlichen Dank für Ihre Fragen.

Ihrem Vorhaben dürfte nichts im Weg stehen. Die Neuregelung des § 1355 Abs. 2 BGB sieht vor, dass auch ein Ehename, der in einer vorherigen Ehe erworben wurde, als gemeinsamer Name bei einer Wiederheirat geführt werden kann.

Bei Wiederheirat kann es also zu Doppelnamen kommen, die bei der ersten
Eheschließung den Ehegatten verwehrt blieben. Dies wird in der juristischen Literatur teilweise kritisch betrachtet.

Nach § 1355 Abs. 5 BGB darf der geschiedene Ehegatte auch wieder seinen Geburtsnahmen als Ehenamen führen, Ihr geschiedener Ehemann also wieder seinen Namen als Ehenamen erklären.

Die Kinder behalten grds. die erhaltenen Namen können sich aber nach § 1617c Abs. 1 BGB durch Erklärung gegenüber dem Standesbeamten dem Ehenamen anschließen.

Ich hoffe, Ihre Fragen hilfreich beantwortet zu haben und stehe Ihnen gerne bei Fragen oder für weitere Informationen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de




Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2007 | 16:18

Hallo Herr Joachim,
vielen Dank für Ihre Antwort. Noch eine Nachfrage:

Was passiert, wenn die Kinder unter 5 Jahren alt sind, erhalten Sie bei der zweiten Eheschließlung dann den neuen Ehenamen der Eltern - obwohl in ihren Geburtsurkunden der Familienname der ersten gemeinsamen Ehe steht?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.08.2007 | 07:51

Sehr geehrte Fragetstellerin,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Gem. § 1617c ändert sich er Familienname eines Kindes bis zu dessen 5. Lebensjahr automatisch bei einer Eheschließung. Dies gilt grds. auch, wenn das Kind einen anderen Namen bereits führt. Ist das Kind älter als 5 Jahre ist ein Antrag gem. § 1617c erforderlich.

Desweiteren gibt § 1618 BGB bei Zustimmung der Eltern die Möglichkeit der Einbenennung.

Eine weitere Möglichkeit gibt § 3 Namensänderungsgesetz auf dem öffentlich-rechtlichen Weg.

Ich hoffe, auch Ihre Nachfrage hilfreich beantwortet zu haben und wünsche Ihnen eine angenehme Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER