Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Familiennachzug, Tochter aus Marokko nach Deutschland holen?

18.08.2012 18:36 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Ariane Hansen


Wir, mit Wohnsitz in Deutschland, mit spanischer und schweizer Staatsangehörigkeit (Vater, zwei Kinder 6 und 3) und Mutter mit marokkanischer Staatsangehörigkeit und Niederlassungsbewilligung haben noch eine leibliche Tochter (15 Jahre alt) der Mutter, Vater Pflegevater nach marokkanischem Recht, in Marokko. Gerne würden wir nun die Tochter nach Deutschland holen. Benötigen Rechtsberatung, dass kein Schritt falsch gemacht wird.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts beantworten möchte.

Die Mutter kann einen Antrag auf Familienzusammenführung nach § 29 Abs. 1 AufenthaltsG bei der Deutschen Botschaft in Marokko stellen.

Ob diesem Antrag zugestimmt würde, ist allerdings problematisch. Es würde sicherlich zunächst geprüft werden, ob es dem Kindeswohl entspricht, zu seiner Mutter zu ziehen oder ob nicht ein Verbleib beim Pflegevater dem Kindeswohl eher entsprechen würde.

Sie haben leider keine Details mitgeteilt, so wäre z.B. wichtig zu wissen, wer das Sorgerecht besitzt und was der Wunsch des Kindes ist.

Ich würde Ihnen, bevor Sie einen Antrag bei der Botschaft stellen, auf jeden Fall raten, einen Rechtsanwalt mit der Angelegenheit zu betrauen, um sämtliche offenen Fragen und auftauchenden Probleme vorab zu klären.
Sie könnten sich auch mit der Ausländerbehörde an Ihrem Wohnort in Verbindung setzen.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.
Sollten noch Unklarheiten bestehen, benutzen Sie bitte die kostenlosen Nachfragefunktion.

Gerne bin ich Ihnen in dieser Angelegenheit behilflich.
Sie können mich auch telefonisch unter 0211-253480 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ariane Hansen
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 19.08.2012 | 12:52

Sehr geehrte Frau Hansen,

Ihre Antwort ist sehr unbefriedigend, wissen auch wir als nicht Anwalt, welches Gesetz anwendbar ist, dass der Antrag im Konsulat (nicht Botschaft) in Rabat gestellt werden kann und schlussendlich die Behörden der Wohngemeinde zuständig sind.

Damit die Beratung befriedigender ausfällt gerne hier noch die von Ihnen gewünschten Ergänzungen:

- der leibliche Vater unserer Tochter ist unbekannt
- meine Frau verfügt über das alleinige Sorgerecht
- nach marokkanischem Recht mit ich zudem der Kafal, aqlso Vormund (Kafala ist nicht gleich Adoption gemäss Deutschem Gesetz)
- der Wunsch des Kindes ist mit seiner Mutter und somit mit seiner Familie, also Stiefvater und zwei Brüder zu leben. Zur Zeit lebt sie mit den Grosseltern.
- bei der Geburt des Kindes war meine Frau ledig, der leibliche Vater hat ihr, gegen das damals herrschende islamische Gesetz weggenommen, also entführt. Meine Frau konnte damals aber keine Anzeige erstatten, denn auf ausserehelichen Geschlechtsverkehr stand die Todesstrafe. Vor rund 8 Jahren haben wir mit der Suche der Tochter angefangen und diese dann auch gefunden. Seit dem lebt sie mit den Grosseltern in Marokko.

Bitte beachten Sie, dass wir über die "normalen" Schritte bestens bescheid wissen, eine Rechtsberatung anfragen, da der Fall speziell und nicht alltäglich ist.

Es würde uns freuen, wenn Sie uns in der zweiten Stellungnahme davon überzeugen, dass Sie unser Anwalt sind.

Mit freundlichen Grüssen

Familie S-B

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.08.2012 | 13:43

Sehr geehrte Ratsuchender,

leider haben Sie bei Ihrer Eingangsfrage den Sachverhalt vollkommen anders dargestellt und mitgeteilt, das Kind lebe bei einem Pflegevater.

Nun teilen Sie mit, dass das Kind bei den Großeltern lebt, was eine vollkommen andere Situation ist.

Wenn Ihre Frau über das alleinige Sorgerecht verfügt, der Aufenthaltsort des Vaters unbekannt ist, das Kind zu seiner Mutter möchte und die Großeltern auch keine Einwände erheben, sehe ich keine Probleme, den Antrag auf Familienzusammenführung bei Konsulat in Rabat zu stellen.

Sicherlich wird von der Mutter ein Nachweis verlangt werden, dass sie das alleinige Sorgerecht hat.

Um sicher zu gehen, würde ich mich trotzdem vor Antragstellung zunächst mit Ihrer Ausländerbehörde in Verbindung setzen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage jetzt zufriedenstellend beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Ariane Hansen
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 19.08.2012 3,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen