Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

FamRecht - Umgangsrecht nach Trennung

20.05.2018 07:07 |
Preis: 25,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,


für meine Kinder (13 und 7 Jahre) besteht seit der Trennung (vor 5 Jahren) folgendes Umgangsrecht.

Samstag und Sonntag 14tägig
Ferien zu fast ½ (aber nicht ganz)

Nun habe ich einen Antrag und Anhörungstermin vom Gericht bekommen, dass der Vater noch mehr Umgang möchte.

Inwieweit wird dem stattgegeben werden, wenn es bisher eine gute Regelung fürs Kind war bzw. ein Kind manchmal aus versch. Gründen nicht mit zum Vater fahren wollte?

Bzw. was ist, wenn der Vater Recht bekommt, aber trotzdem z. B. ein Kind nicht möchte?

Welche Gründe gibt es im Allgemeinen gegen eine Umfangserweiterung?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,

eine Umgangserweiterung kommt dann in Betracht, wenn dieses dem Wohl der Kinder entspricht.

Neben der Berechtigung des Vaters zum Umgang mit den Kindern, muss das Kindeswohl beachtet werden.

Die Vorschrift dazu ist § 1684 BGB. Danach kann das Gericht den Umgang unter Beachtung dieser Grundsätze regeln.

Im Gesetz ist der Umfang nicht geregelt. Die bisherige Regelung entspricht dem üblichen Umfang. MIt der Wochenendregelung wird man dem Wohl der Kinder gerecht, aber auch den Rechten der Eltern. Die 14-tägige Regelung berücksichtigt, dass auch Sie als betreuender Elternteile Wochenenden haben, um mit den Kindern diese neben dem Alltag in Ruhe zu verbringen.

Eine darüber hinausgehende Regelung müsste dann schon dem KIndeswohl entsprechen, was so nicht erkennbar ist. Wichtig ist natürlich auch zu wissen, in welchem Umfang der Vater eine Ausweitung beantragt hat.

Wenn die Kinder nicht zum Vater wollen, sind Sie als betreuender Elternteil aber gehalten dafür Sorge zu tragen, dass der Umgang durchgeführt wird. Allein der Wunsch der Kinder ist dabei nicht allein ausschlaggebend. Es können aber auch Wochenenden verlegt werden, wenn z.B. eine sportliche Veranstaltung an einem Wochenende wahrgenommen werden soll, wenn das Kind daran teilnimmt. Dann muss das "ausgefallene" Wochenende aber nachgeholt werden.

Es wird hier auf den Antrag ankommen. Nur allein nach Ihrer Darstellung kann ich Gründe für eine Ausweitung nicht erkennen.


MIt freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 20.05.2018 | 09:01

Vater fordert:

Abholung bereits am Freitag
jeweils die erste Hälfte der Ferien
Umgang an hohen Feiertagen
Umgang an seinen Geburtstag
Umgang an Vatertag
Telefonate

Inwiefern denken Sie, dass das Gericht nun dem Vater stattgibt. Bisher sind wir gut damit gefahren nur Samstag und Sonntag 14-tägig und fast hälftige Ferien.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.05.2018 | 09:20

Sehr geehrte Ratsuchende,

ich denke nicht, dass das Gericht dem so stattgeben wird:

Weder immer die erste Hälfte der Ferien wird dem Kindeswohl entsprechen (denn manchmal könnte es auch die zweite Hälfte sein), noch der Umgang am Geburtstag oder Vatertag.

Bei den hohen Feiertagen ist die Praxis die, dass die Tage aufgeteilt werden.

Telefonate sollten, sofern die Kinder es auch wollen, ermöglicht werden.

MIt freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER