Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Falsche Tickets von Viagogo erhalten

| 16.01.2018 08:22 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Doreen Prochnow


Zusammenfassung: Bei Lieferung eines falschen Artikels greifen die Gewährleistungsrechte. Bei Fernabsatzgeschäften mit Unternehmern greift das 14-tägige Widerrufsrecht ( bei korrekter Belehrung, sonst 1 Jahr), so dass eventuell falsche Kaufentscheidungen manchmal revidiert werden können.

Hallo ich habe bei Viagogo Konzertkarten für meine kleine Tochter und mich für die Kelly Family am 09.03.2018 in Wien, trotz des überteuerten Preis gekauft und mit PayPal bezahlt. Bestellt und gekauft habe ich Fronte of Stage Tickets direkt vor der Bühne - Sitzplätze liegen nebeneinander gekauft, damit meine Tochter nicht so lange stehen muss in dem Gedränge und habe von Viagogo Fronte of Stage - Parterre Süd Stehplatz, die laut Saalplan rechts hinter "direkt vor der Bühne" liegen. Zudem wurden die Tickets als Papiertickets (behalten als Souvenir!) angepriesen und dann werden mir E Tickets zu geschickt! Des Weiteren habe ich für den Ticketversand bezahlt und nach dem Erhalt nur ein Drittel der Versandkosten zurück erhalten.Ich habe mich mit Viagogo sofort in Verbindung gesetzt und Viagogo die bestellte und die erhaltenen Karten als Screenshot zugesende, die ich als Beweis auf meinem PC gespeichert habe. Ich habe die Eintrittskarten Beanstandet und habe die von mir bestellten Karten verlang oder einen deutlichen Preisnachlass verlangt. Viagogo weigert sich und teilt mir mit, dass wären die richtigen Karten. Auch habe ich jetzt Angst, dass es gefälschte Karten sind, da ich im nachhinein mich über Viagogo im Netz schau gemacht habe. Ich weiß ich hätte das vorher tun können, habe ich leider nicht, aber was kann ich tun, damit das Konzert kein Reinfall für meine Tochter und mich wird. Danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre FRage ist für eine Online-Beratung nur eingeschränkt tauglich, da zu viele Informationen benötigt werden, und hier nur Frage und einmalige Nachfrage möglich sind.

Oftmals ist bei auf viagogo gekauften Karten nicht viagogo selbst, sondern ein Verkäufer für das Angebot verantwortlich und viagogo stellt nur einen Marktplatz bereit. Zunächst sollte ertmal ( z.B: in der abrechnunbg) geschaut werden wer der Verkäufer ist.

So dann ist natürlich zu prüfen, ob die Karten die sie erhalten haben, den Karten entsprechen, die sie gekauft haben ( vgl. punkt 3.1 der AGB, Verkäufer ist für genaue Beschreibung verantwortlich) . Dies kann ich natürlich nicht übernehmen, sondern heir müssen sie den Vergleich vornehmen. Aber zwischen ihnen und dem Verkäufer ist ein Kaufvertrag zu stande gekommen, der zu erfüllen ist. Sie haben also einen Nacherfüllungsanspruch, wenn die versendete Ware nicht der gekauften entspricht. Bitte beachten sie hierbei, dass bei "Stehplätzen" in der ersten Übersicht auch die Anmerkung "Sitzplätze liegen nebeneinander" erscheint (scheint eine Standarseinstellung zu sein) und erst im Warenkorb selbst und bei der Auswahl die Kategorie Stehplatz erscheint. Insofern sollten sie die Karten und die Kaufbestätigung zwingend prüfen.

Bei Unterschieden ist es richtig viagogo enzuschalten, denn laut den AGB entsteht für sie ein Schutzvertrag mit viagogo, die ihnen garantieren bei Abweichen der Tickets von den gekauften Tickets, ihnen Ersatzkarten zu besorgen oder den Preis zu erstatten (Punkt 1,3 und 2.12 der AGB). Viagogo muss innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Tickets eingeschalten werden (2.16). Dies ist offensichtlich erfolgt.

Da viagogo nun die Nacherfüllung mit dem Argument ablehnte, sollten sie zwingend unter Androhung , dass sie Paypal einschalten, viagogo nocheinmal schriftlich verdeutlichen, welche Abweichungen vorliegen und dass sie zur Nachbesserung gemäß den AGB auffordern, sprich den Ersatz der gekauften Tickets oder eine Erstattung des Kaufpreises verlangen.

Auch der eigentliche Verkäufer sollte zwingend angeschrieben werden, und über die Situation und den Wunsch nach Nacherfüllung unter Fristsetztung informiert werden.


Oftmals kann die Einschaltung von Paypal Verkäufer zu schnellerem und kulanterem Handeln bewegen, vor Antrag auf Rückzahlung sollte jedoch zwingend geprüft werden, was die Unterschiede der Tickets sind.

Auch wenn es sich nun nicht um sogenannte Souvenir- sondern E-Tickets handelt, muss dies nicht bedeutetn, dass diese gefälscht sind. Es werden zwar immer wieder negative Erfahrungen lautr, aber sie müssen auch sehen, dass allle die zufrieden waren,s ich nur selten öffentlich äußern. Ich hatte mit meinen Karten jedenfalls noch nie Probleme, was natürlich bleibt ist der Ärger über die falschen Plätze sowie natürlich das fehlende Souvenir.

Fazit: Bitte schreiben sie sowohl Verkäufer als auch Viagogo per Einschreiben mit Fristsetzung unter Darlegung der Unterschiede der Ticket zum Angebot an und fordern sie sie zur Nachbesserung auf.
Schalten sie Paypal ein, wenn sie keine Einigung erzielen können.

Sollte der Verkäufer ein Unternehmer (oder viagogo direkt) sein haben sie zudem ein 14-tägiges Widerrufsrecht, dieses sollten sie ausüben und um eine Rücksendeadresse für die Tickets bitten sowie die Erstattung des Preises unter Fristsetzung und Bekanntgabe der Paypal-Zahlungsadresse auffordern.

Sollte die Klärung scheitern bleibt ihr Nacherfüllungsanspruch bestehen, der gerichtlich geltend zu machen ist, allerdings weise ich gleich darauf hin , dass dies aufgrund der kurzen Zeitspanne kaum machbar ist.
Sollten sie bei den Unterschieden in den Tickets sicher sein, so kann es sich auch lohnen einen Anwalt einzuschalten, der ihre Rechte geltend macht, nicht selten wird dies schneller zum Erfolg führen, als die eigenen Beschwerden. Sollte ein Nacherfüllungsanspruch bestehen, also die Tickets wirklich abweichen, so hätte der Verkäufer auch die Kosten des Anwalts zu tragen, allerdings gehen sie hier in Vorleistung. Die Anwaltliche Inanspruchnahme kostet knapp 90 €.

Fazit:
Sie sollten also am Ball bleiben, und zwingend die Tickets noch einmal mit dem Kaufvertrag prüfen. Sollte es sich um falsche Tickets handeln, sollten sie viagogo und den Verkäufer noch einmal anschreiben ( gilt natürlich auch bei falschem Versandweg), unter Fristsetzung zur Nacherfüllerung ( Tausch, Minderung) auffordern und mit der Einschaltung Paypals drohen.
Sollte es sich um korrekte Tickets handeln, und sie selbst evenztuell auf der recht unübersichtlichen Seite anderer Konditionen wahrgenommen haben, so bliebe ihnen nur der Widerruf binnen 14 Tagen ab Kauf bzw Lieferung, wenn der Verkäufer ein Unternehmer ( eine Firma ) oder viagogo direkt war.

In einer Sache möchte ich sie beruhigen. Oftmals ist die Stimmung auf Stehplätzen viel lebendiger als auf Sitzplätzen, daher sind in der Regel Stehkarten bei Fans viel beliebter. Ich glaube also nicht, dass ihr Konzertvergnügen unbedingt mit dem Wechsel von Sitz- auf Stehplatzkarten eingeschränkt sein muss. Wichtig durfte hier sein, ihre Enttäuschung keineswegs an die Tochter zu übertragen, informieren sie sie einfach nicht über den Fehlkauf oder tun sie so, als wären Stehplätze das Beste für echte Fans, weil man Tanzen und sich bewegen kann ;)

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gern die kostenlose Nachfragefunktion benutzen oder mich als schnelleren Weg unter meinen Profildaten anrufen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 16.01.2018 | 16:08

Sehr geehrte Frau Prochnow,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Entschuldigen Sie bitte, dass ich erst jetzt schreibe, denn ich war über mittags arbeiten. Mir geht es hauptsächlich darum, dass ich zum einem extra Papiertickets bestellt habe, da es ein Geburtstagsgeschenk für meine Tochter ist und mit den Originalen gerechnet habe, aber E Tickets bekommen habe, die ich selber ausdrucken soll und ich nicht weiß, ob wir mit denen überhaupt ins Konzert rein kommen. Zum zweiten, das ich mich darauf verlassen habe, das die Karten Sitzplatzkarten sind. Für mich sind diese beiden Sachen eine Täuschung und fühle mich auf deutsch "verarscht". Da Viagogo mir schon kurz nach meiner Bestellung mittelte "Ihr Verkäufer hat uns darüber informiert, dass ihm die Tickets, die Sie bestellt haben, nicht als Papier-Tickets, sondern als E.tickets vorliegen" Darum nehme ich an das der Verkäufer bzw. Viagogo bewusst mich als Käufer getäuscht hat. Genauso ist es auch mit den Sitzplatzkarten, es gab genügend Tickets wo extra dabei stand, es sind Stehplatzkarten, die deutlich günstiger zu kaufen waren. Ich habe dennoch die teuren Sitzplatzkarten genommen, in der Annahme das ich diese auch erhalte. Ich habe natürlich Viagogo sofort eine Email geschrieben, dass mir nicht die Tickets zugeschickt wurden, die ich bestellt habe und ich erwarte das ich die richtigen Karten Fronte of Stage - Sitzplätze liegen nebeneinander bekomme oder Viagogo mir deutlich preislich entgegenkommen für die falschen Tickets soll, zudem ist auch noch ein anderer Name auf den Tickets, denn ansonsten werde ich die noch nicht ausgedruckten Tickets zurück senden, von PayPal mein komplettes gezahltes Geld zurück überweisen lassen und eine Anwalt einschalten. Von Viagogo kam folgenden des zurück: "Wir haben Ihre Bestellung und die Tickets, die Sie erhalten haben, überprüft und können bestätigen, dass diese korrekt und gültig für Ihre Bestellung sind. Es die Aufgabe des Kunden, den Saalplan, welcher sich auf der entsprechenden Veranstaltungsseite auf unserer Internetseite befindet, im Auge zu behalten."

Nach Ihrem Rat hin, habe ich mir nochmal meinen Screenshot angeschaut und da steht nix von Stehplätzen, sondern nur Front of Stage, uneingeschränkte Sicht, sowie Papiertickets (behalten als Souvenir!) drauf. Außerdem habe ich mir heute den Saalplan für dieses Konzert direkt auf der offiziellen Verkaufsstelle angeschaut um zu prüfen, ob es die richtigen sind und es sind wohl die richtigen Karten, aber in meinen Augen wurde ich getäuscht und ich würde gerne noch von Ihnen wissen: ob ich einen Preisnachlass von Viagogo fordern kann und in welcher Höhe oder ich die Karten lieber zurück schicken soll und Paypal einschalten, wobei ich denke ein Preisnachlass wäre die bessere Lösung, weil wie Sie schon oben erwähnt haben, dass ich meine Tochter einfach nicht über den Fehlkauf informieren soll oder ich so tun soll, als wären Stehplätze das Beste für echte Fans, weil man Tanzen und sich bewegen kann, denn im Nachhinein denke ich, das sich meine kleine Tanzmaus auch mit Stehplätze gut arrangieren könnte

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.01.2018 | 17:56

Liebe Fragestellerin,

ich kann ihre Enttäuschung gut verstehen. Dass der Saalplan wohl zeigt, dass es die richtigen Tickets sind, ist natürlich schwierig, denn hier ist es in der Tat Aufgabe des Kunden diesen im auge zu halten. Insofern wäre ich hier mit einem Täuschungsvorwurf durchaus vorsichtig, auch wenn sich dieser bejahen ließe mit dem Argument, dass eben gleich Eingangs der Seite " Sitzplätze direkt nebeneinander" steht und damit der Käufer natürlich von Sitzplätzen ausgeht und wenig kontrolliert, da beim Kauf ja ein Timer läuft. Hinzu kommt , dass auf dem Screenshot die Platzart nicht erwähnt ist. Das ist sicher sehr unübersichtlich. Hier könnte man in der Tat über Täuschung und Anfechtung nachdenken, aber ich denke nicht dass dies für die Anforderungen der Rechtsprechung ( Richter) genügt. Allein eine unübersichtliche Seite reicht meines Erachtens nicht, wenn nicht ausdrücklich Falschinformationen im Warenkorb ( wohl ihr Screenshot) angezeigt waren.

Der Fall ist zwar nicht rechtlich aber tatsächlich recht kompliziert, da viagogo in der Schweiz sitzt und wir hier mehrere Ansprechpartner - viagogo, Verkäufer, Paypal- und dann auch noch Zeitdruck haben. Demnach ist die eindeutig rechtliche Lage hier schwer durchsetzbar und eine pragmatische Lösung die auch die tatsächlichen Umstände einbezieht meines Erachtens vorzuziehen.

Sicherleich kann man hier versuchen , das gesamte Geld über Paypal zurückzubuchen, da ein Vertrag über Stehplatzkarten nicht zu Stande gekommen ist, da es nicht ersichtlich war, dass es Stehplätze sind. Ein Vertragsschluss konnte also nicht zu Stande kommen. Dies ist jedoch meines Erachtens der nicht ganz günstige Weg, da sie dann am Ende ohne Tickets dastehen könnten.

Schlimmer als Stehplatz und E-Ticket ist meines Erachtens doch, dass die Tickets personalisiert ( anderer Name) sind. Sie bitten also viagogo und den Verkäufer um Bestätigung, dass sie trotz den auf fremden Namen ausgestellten Tickets gültige Tickets haben, die sie zum Eintritt berechtigen. Dies ist eigentlich der Knack- und Beschwerdepunkt ihres Falls. Setzen sie hierfür wieder eine Frist, und schreiben sie dass sie ohne fristgerechte schriftliche Garantie davon ausgehen müssen, dass die Tickets sie nicht zum Eintritt berechtigen und den Kartenkauf nach Ablauf der gesetzten Frist KOMPLETT über paypal zurück buchen lassen. Bei den personalisierten Tickets auf fremden Namen habe ich nämlich Bauchschmerzen, ob sie damit in die Veranstaltung kommen, Personalisierungen werden in der Regel ja nicht grundlos vorgenommen. Ohne die Garantie, dass die Personalisierung nicht ihren Eintritt verhindert, würde ich den Komplettpreis von Paypal anfordern, denn sie wollten Eintrittskarten mit denen sie in das Konzert kommen und nicht irgendein Dritter. Dies ist also ihre Chance den Kauf rückabzuwickeln was bei fremden Namen auf den Tickets wohl auch notwendig ist. Sollte die Garantie nicht abgegeben werden ( Frist 1 Woche) so würde ich umgehend Paypal um die volle Rückerstattung bitten, denn von auf einen konkreten, fremden Namen ausgestellten Ticket war nie die Rede.

Falls die Garantie gegeben wird, würde ich nach Abgabe der Garantie viagogo und den Verkäufer noch einmal anschreiben und auf die nun bevorstehende teilweise Rückforderung bei paypal hinweisen, da eben keine Souvenirtickets geliefert wurden und weil es sich trotz entgegengesetzter Angabe nicht um Sitzplätze handelt, was im Warenkorb nicht erkennbar war. Ich würde bei den Papiertickets den Schwerpunkt der Argumentation legen, und darstellen warum diese so wichtig waren ( Geburtstagsgeschenk für ihre Tochter, den kleinen Fan) . Zudem würde ich schreiben, dass sie sich für diese Tickets nie entschieden hätten, wenn bekannt gewesen wäre, dass dies nur "E-Tickets" sind. Die Tickets sind also mangelhaft, so dass sie ein recht auf Nachbesserung oder Minderung haben.

Da der Termin sehr kurzfristig ist, sollten sie - falls sich das mit den fremden Namen auf den Tickets als unproblematisch erweist- also nicht über eine Rückabwicklung nachdenken, sondern wie von ihnen avisiert eine Preisminderung fordern. Hier würde ich die Differenz des Kaufpreises zwischen Stehplatz und Sitzplatztickets ansetzen. Für das Papierticket selbst, dass mit dem Eintritt an und für sich nichts zu tun hat, sondern gleichsam nur die Verpackung bildet, würde ich nichts extra abziehen. Sollte viagogo also auf ihre Eingabe binnen sehr kurzer Frist ( für die Papiertickets 4 Tage) nicht reagieren, würde ich dies Paypal melden und eine teilweise Rückerstattung ( Sitzplatzpresi- Stehplatzpreis) fordern.

Fazit: Zunächst würde ich klären, ob der Fremde Namen auf den Tickets eine Rolle spielt, also dass sie die Tickets nutzen können ohne dass diese an eine bestimmte Person gebunden sind. Ist dies nicht ( fristgerecht) klärbar so fordern sie über Paypal ihr volles! Geld zurück, da nicht ausschließbar ist ( und auch nicht erkennbar war) dass die Tickets Personengebunden sind.
Erweist sich der Namen als unproblematisch, würde ich die Differenz zwischen Steh- und Sitzplatz ( eventuell mit einer Mini-Aufrundung für personalisierte E-Form) als angemessen für die Preisminderung erachten. Hier würde ich viagogo wie auch Verkäufer anschreiben und nach kurzem Fristlauf ohne Erfolg, einen Teilbetrag über Paypal zurückbuchen, da auch die Ticketbeschaffenheit natürlich zu den Merkmalen des Artikels gehört, die der Verkäufer zu liefern hat.


Sollten weitere Fragen bestehen, stehe ich ihnen gern unter meinen Profildaten zur Verfügung.

Sollten sie mit meiner Beratung zufrieden sein, würde ich mich über eine Bewertung ohne Abzüge sehr freuen.

Ich wünsche einen schönen Abend und trotz allem ein gelungenes Geburtstagskonzert.

mit freundlichen Grüßen,
Doreen Prochnow

Ergänzung vom Anwalt 16.01.2018 | 09:50

Liebe Fragestellerin,
bezüglich des Widerrufsrechts bei Tickets kann es kompliziert werden. Ein großer Teil der Rechtsprechung geht davon asu, dass ein Widerrufsrecht nach § 312 g Abs. 2 Nr. 9 nicht betseht.

"2) Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei folgenden Verträgen:vorbehaltlich des Satzes 2 Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht,"

Dies sehe ich anders. Denn aus meiner Sicht sieht der Vertrag mit Viagogo keinen spezifischen Termin oder Zeitraum vor, sondern lediglich die Erbringung rechtzeitig vor dem Konzerttermin, was aus meiner Sicht eine Selbstverständlichkeit ist. Dass das Konzert zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfinden soll, hat meines Erachtens nichts mit der Erbringung der Tickets zu einem spezifischen Termin zu tun, denn diese können auch weit im Voraus ohne genaue Datumsangabe versendet werden.
Gegen ein Widerrufsrecht hat sich das Amtsgerichtes München, entscheidung vom 02.12.2005, Aktenzeichen: 182 C 26144/05 ( Denn ein Ticket steht natürlich im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, nämlich dem Konzert, dass an einem bestimmten Tag stattfinden soll. ) ausgesprochen, aber ich halte die Begründung nicht für generell haltbar.

Somit wäre das Widerrufsrecht nicht einfacher, sondern müsste gut begründet sein.

Sie sollten also weiter gegenüber viagogo und dem Verkäufer direkt unter Fristsetzung ihre Rechte, nämlich den Tausch in die gekauften Karten, verlangen. Ein Hinweis auf das Widerrufsrecht, mit der Begründung das für den Ticketverkauf kein fester Termin angegegebn war, halte ich für unschädlich und würde ihn aufnehmen, falls der verkäufer Unternehmer ist, immer mit dem Hinweis, dass die Tickets ohnehin falsch wären.

Gerne stehe ich ihnen telefonisch zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen
Doreen Prochnow





Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 17.01.2018 | 11:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Frau Prochnow viele Dank das Sie sich die Zeit für mein Problem genommen haben und mir ausführlichen geschildert haben, wie ich mit meiner Situation umgehen kann. Ich werde Ihre Ratschläge umsetzen. Falls es für mich zu keiner zufriedenstellende Lösung kommt, werde ich gerne noch einmal auf Sie zurück kommen. Vielen Dank"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 17.01.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER