Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Falsche Sachverhaltsdarstellung bei Polizei

30.03.2011 20:25 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Guten Tag,

mir wurde ein Fahrrad gestohlen, welches ich nach einer Feier in der Stadt stehen lassen habe. Daraufhin bin ich am nächsten Tag zur Polizei und habe den Diebstahl gemeldet. Bei meiner Schilderung des Sachverhalts habe ich ausgesagt, ich hätte das Fahrrad abgeschlossen (eine Versicherung für das Rad besteht nicht, es ist also für mich unerheblich ob es abgeschlossen war oder nicht, das Ergebnis ist für mich das selbe: das Rad ist weg). Nun habe ich einen Anhörungsbogen bekommen wegen eines besonders schweren Fall eines Diebstahls nach § 243 StGB. Da wurde mir bewusst, dass die Behauptung "abgeschlossen" wesentlichen Einfluss auf die Tatbewertung hat. Nach der Feier war ich ziemlich beschwipst und kann mich nicht im Einzelnen daran erinnern ob ich das Fahrrad tatsächlich abgeschlossen hatte. Ich bin jedoch davon ausgegangen, weil ich das Fahrrahdschloss ursprünglich im Rucksack hatte und es am nächsten Morgen nicht mehr da war. Dieses Detail ist nun aber sehr wichtig, da es eben ein entscheidendes Tatbestandsmerkmal des § 243 ist. Nun möchte ich meine Aussage korrigieren, habe aber etwas bedenken, dass ich dadurch Ärger mit der Polizei bekomme. Bisher wird gegen unbekannt ermittelt, solange hat es ja keine Auswirkung. Sollte jedoch ein Täter ermittelt werden, hat dieser natürlich nach § 243 StGB eine höhere Strafe zu erwarten als nach § 242 StGB und da ich mir eben unsicher bin, ob ich das Rad tatsächlich abgeschlossen habe, ist meine Aussage u.U. falsch und das führt wiederum u.U. zu einer höheren Strafe gegen den Täter.

Muss ich mit Sanktionen durch die Polizei / Staatsanwaltschaft / Gericht rechnen, wenn ich meine Aussage dahingehend berichtige.

Besten Dank im Voraus

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie Ihre Aussage gegenüber der Polizei korrigieren, müssen Sie mit keinen Sanktionen seitens der Ermittlungsbehörde oder eines Gerichts rechnen.
Insbesondere deshalb nicht, da Sie bei der Schilderung des Sachverhalts gegenüber der Polizei davon ausgegangen sind, dass das Fahrrad abgeschlossen war.

Es handelt sich auch nicht um eine strafbewehrte Falschaussage, da dies voraussetzt, dass die Aussage vor einem Gericht oder vor einer anderen zur eidlichen Vernehmung von Zeugen oder Sachverständigen zuständigen Stelle gemacht worden ist. Die Polizei ist keine solche vom Gesetz geforderte Stelle.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74428 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Habe mich verstanden gefühlt. Komme bei Bedarf auf den Anwalt zurück. mfG ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wir haben eine schnelle und kompetente Antwort erhalten, vielen Dank, tolle Arbeit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine gut verständliche Einschätzung der rechtlichen Situation. Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER