Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Falsche Aussage gegend mich- was nun?


16.03.2007 14:29 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



I need help!Vor etwa zwei Jahren machte eine Person hier in Schweinfurt einen falsche aussage gegen mich. Er wurde für Neo Nazistische Tätigkeiten angehalten, und dieser aussage während seiner Befragung gemacht. Der Grund er tat das, war Rache. Grund dafur weil ich ihm ein permanenter Hausverbot erteilte weil ich hatte ihm zwei mal beim Ladendiebstahl in mein damalige Militaria u. Antik laden erwischt habe. nach seiner Verhaftung, ich bekam ein brief vom Schweinfurt Staatsanwaltschaft, dass sie mich ebenso "als schuldig" betrachteten, und das sie glaubten das ich sei (seine Worte) "Der Hauptlieferant zu der Unterfraenkische Neo Nazi szene bin". Was natuerlich dumm und lächerlich ist. Problem ist, die Einladung zur der Gerichts termine kam an zu mir (3.2 kilometer entfernung!) mit 13 tgae, von der 14 tagige frist schon abgelaufen! (Also, reine Schikanen!) Oben drauf, war ich im Ausland, und wuesste von gar nichts! Resultat? Staatsanwaltschaft und ein Richter hat mir "In namen des Volkes" verurteilt, (Para. 86a, Verfassungswidrige Org, et al), und ein voellig ueberdimensionelle und rakonische Geldstrafe ausgegegebn, naemlich 3,000 Euro! (Ein Massenmoerder muss nicht soviel zahlen!) Meine ziel: Diese idiotische Urteil rueckgaengig zu machen, das ich schadensersatz bekomme, und das der Neo Nazi, UND der SW Staatsanwaltschaft u. Richter bestraft werden. Neo Nazi wegen falsche aussage, und der SW Justiz apparatchiks wegen Amtsmissbrauch, und Justiz Misconduct. Ich suche ein GUTEN Anwalt (hier gibts keine!)HILFE!Dieses Fall ist nur der spitze von mehr als 13 Jahre verfolgung und Verschworung gegend mich und mein Familie!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben und in anbetracht Ihres Geldeinsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:


Ihre Angaben deute ich dahingehend dass sie zu einer Hauptverhandlung geladen wurden und zu diesem Termin, aus welchen Gründen auch immer, nicht erschienen sind. Daraufhin erging dann ein Strafbefehl gegen Sie.

In diesem Fall sollten Sie gegen den Strafbefehl Einspruch einlegen, dann kommt es erneut zu einer Hauptverhandlung.

Gegen denjenigen, der gegen Sie ausgesagt hat, können sie Strafanzeige erstatten, dazu würde ich Ihnen auch raten.

Gegen den Staatsanwalt könnten Sie natürlich eine Dienstaufsichtsbeschwerde eineichen, davon würde ich jedoch abraten. Wenn der Strafbefehl auf der Aussage beruht, trifft den Staatsanwalt ja keine Schuld, solange die Aussage glaubhaft war.

Für Schadensersatzansprüche sehe ich keine Grundlage.

Ich würde Ihnen raten einen Kollegen vor Ort aufzusuchen, der Akteneinsicht nehmen kann um sich die ganze Sache genauer ansehen kann. Aufgrund Ihrer Angaben hier und ohne den Strafbefehl gesehen zu haben kann man nichts Genaueres sagen.


Ich hoffe ich konnte Ihnen wenigstens ein etwas weiterhelfen.


Mit freundlichen Grüßen


Thomas Will
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER