Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Falsche Abrechnung Zahnarzt (Labor)

05.02.2011 00:10 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Guten Tag,

ich habe mir im Juni 2010 an den Zähnen 17-14 eine Brücke einsetzen lassen. Vereinbart war mit dem Zahnarzt eine Vollkeramikbrücke (im Heil-und Kostenplan bei Therapieplanung mit KM BM BM KM gekennzeichnet) Ich habe auch eine Rechnung über eine Zirkonoxidvollkeramikbrücke erhalten (Fremdlabor) und bezahlt (Juni 2010).
Da ich Probleme mit der Brücke hatte, habe ich den Zahnarzt gewechselt. Dieser hat die Brücke mehrmals stark eingeschliffen, dabei hat sich herausgestellt, dass es sich nur um eine Keramikverblendete Brücke handelt. (Metall wurde sichtbar/ Januar 2011).
Ich habe also etwas bezahlt, was ich gar nicht bekommen habe und was ich ohne die o.g. Probleme gar nicht bemerkt hätte. Der Zahnarzt hätte den Fehler erkennen müssen, da man vor dem Einsetzen eine Vollkeramik- von einer keramikverblendeten Brücke unterscheiden kann.
Welche Möglichkeiten habe ich, mir die überhöhten Kosten zurückzuholen?
Steht mir nur die Preisdifferenz zw.Vollkeramik und verblendeter Brücke zu?
Oder kann ich mehr verlangen, da ich jetzt etwas im Mund habe, was ich gar nicht wollte und was sich auch nicht ohne weiteres umtauschen lässt?
Ist das Abrechnungsbetrug?

Vielen Dank für die Beantwortung

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage möchte ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten:

Sie haben mit Ihrem Zahnarzt einen Behandlungsvertrag geschlossen, dessen Bestandteil u.a. ein Therapie- und Kostenplan war bzw. ist, der als gewählte Zahnersatzersatzoption eine Vollkeramikbrücke beinhaltete. Sie haben damit grundsätzlich einen durchsetzbaren vertraglichen Anspruch gegenüber Ihrem Zahnarzt, die Behandlung und den gewählten Zahnersatz in der vereinbarten Form und insbesondere in Ihrem Fall in dem gewählten Material zu erhalten.
Da die Zahnbrücke nicht aus dem vertraglich vereinbarten Material war, liegt in soweit ein Sachmangel nach § 434 Abs. 1 S. 1 BGB . Sie können von Ihrem Zahnarzt die vertragsgemäße Erfüllung verlangen, indem Sie ihn auffordern eine entsprechende Vollkeramikbrücke zu beschaffen und für die Behandlung zu verwenden.
Erbringt der Zahnarzt auf Ihr Verlangen die vertraglich geschuldete Leistung noch nach entsprechender Fristsetzung durch Sie, können Sie zumindest einen etwaigen Differenzbetrag als entstandenen Schaden im Rahmen einer Überzahlung von ihm zurückverlangen. Ggf. können Sie auch vom Vertrag zurücktreten, wenn eine vertragsgemäße Erfüllung trotz Aufforderung nicht geleistet wird und die kompletten Kosten für die Brücke zurückfordern.
Zwar sollte der Zahnarzt grundsätzlich erkennen können, dass das verwendete Material nicht der vertragsgemäßen Vereinbarung entspricht, ob hier in Ihrem Fall allerdings ein Abrechungsbetrug im strafrechtlichen Sinne gegeben sein mag oder bloß eine grobe „Unaufmerksamkeit" vorliegt, mag hier nicht beurteilt werden können und bedürfte ggf. einer intensiveren Prüfung des Falles unter bezug der weiteren Umstände.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Ausführungen eine erste Orientierung verschaffen. Hinweisen möchte ich noch darauf, dass dieses Forum nur eine erste rechtliche Einschätzung des von Ihnen dargestellten Sachverhalts leisten kann. Eine umfassende rechtliche Beratung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen,

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77087 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alle Rechtsfragen beleuchtet, danke dafür. Das hilft mir sehr weiter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Völlig ausreichend .. Danke ...
FRAGESTELLER