Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Falschauskunft von Reisebüro bzgl. Reiserücktrittsversicherung bei chronischer Erkrankung

| 19.08.2011 20:09 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bitte um die REchtsauskunft in folgendem Fall:
Im ortsansässigen Reisebüro haben wir dieses Jahr eine Reise gebucht und eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen. Mein Vater leidet seit vielen Jahren an einer chronischen Erkrankung, deshalb habe ich der Dame vom Reisebüro gesagt, dass mein Vater nicht gesund ist und ob das dann Mitversichert sei. Sie hat geantwortet, dass das kein Problem ist. Hierfür habe ich auch eine Zeugin.
Der Gesundheitszustand meines Vaters hat sich stark verschlechtert(er ist zwischenzeitlich leider verstorben)und mein Mann und ich mussten die Reise stornieren.
Jetzt kam raus, dass der Versicherer bei chronischen Erkrankungen nicht bezahlt. Auf meinem Vertrag für die Reiserücktrittsversicherung steht nur klein, dass man die Informationen zu den Versicherungsbedingungen im Internet einholen muss. Dort hätte ich mich informieren sollen, haben uns jedoch auf unser Reisebüro verlassen, was ein Fehler war.
Das Reisebüro zeigt sich wenig kulant.

Wie sind in diesem Sachverhalt meine Rechte?

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Zunächst ist zu sagen, dass die Auskunft der Versicherung leider zutrifft. Die Verschlechterung des Zustands infolge einer chronischen Erkrankung ist nicht versichert.

Das Reisebüro haftet allerdings für die falsche Auskunft. Mit dem Reisebüro haben Sie einen sog. Geschäftsbesorgungsvertrag (§ 675 BGB ) geschlossen, der zur richtigen Beratung verpflichtet.

Zwar muss über die Einzelheiten des Deckungsschutzes einer Reiserücktrittsversicherung nicht beraten werden. Wenn allerdings eine Beratung dazu erfolgt, muss die weitergegebene Information auch richtig sein. Die Weitergabe einer falschen Information stellt eine vertragliche Pflichtverletzung dar (§ 280 BGB ), die zum Schadensersatz verpflichtet.

Die Stornokosten können Sie also grundsätzlich vom Reisebüro als Schaden ersetzt verlangen.

Möglicherweise werden Sie sich allerdings ein Mitverschulden anrechnen lassen müssen, da sich argumentieren lässt, dass Sie auf die Information des Reisebüros nicht vollständig hätten vertrauen dürfen, sondern sich zusätzlich noch beim Versicherer hätten informieren müssen. Wie hoch eine Mitverschuldensquote anzusetzen wäre, hängt unter anderem davon ab, wie das Beratungsgespräch genau abgelaufen ist. Eine gerichtliche Entscheidung zu dieser Problematik gibt es derzeit nicht, so dass eine Einschätzung hier leider nicht gegeben werden kann. Vermutlich dürfen ca. 25 bis 50 % von Ihrer Forderung abzuziehen sein.

Schicken Sie nochmals eine schriftliche Mahnung an das Reisebüro. Verlangen Sie die volle Summe (der Einwand des Mitverschuldens muss von der Gegenseite erhoben werden). Wenn nicht gezahlt wird, beauftragen Sie einen Anwalt, der die Rechtslage näher prüft und Sie über die weiteren Schritte berät.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 19.08.2011 | 22:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die verständliche Antwort, sie haben uns sehr geholfen!"
FRAGESTELLER 19.08.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78756 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort erfolgte noch am selben Tag und hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Beratung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Beantwortung - auch der Rückfrage. Perfekt. ...
FRAGESTELLER