Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrzeit , Auslandsauslöse

| 17.01.2008 22:21 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrter Herr RA,
sehr geehrte Frau RA,

Mein Lebensgefährte ist als Montagehelfer beschäftigt. Der Firmensitz befindet sich in xy und nun fährt er mit seinem Chef auf Montage für eine Woche nach sagen wir mal Stuttgart. (Entfernung von Firma zur Baustelle ca. 550 km)
Er muß Montagmorgen 04.30 Uhr in der Firma sein und fährt von dort mit dem Chef im Firmenwagen mit. Muß ihm die Fahrzeit von der Firma zur Montagebaustelle als Arbeitszeit angerechnet werden?

Und muß die Firma im Ausland eine Auslöse für Verpflegung zahlen
( Unterkunft wird gestellt ). Und wenn ja gibt es eine gesetzlich festgelegte Höhe und wo finden wir diese?

Im Arbeitsvertrag ist nichts dazu festgelegt,nur das kein Tarifvertrag gilt.

Vielen,vielen Dank in Vorraus für Ihre Hilfe!
17.01.2008 | 23:33

Antwort

von


(344)
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: http://www.rechthilfreich.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage(n).

Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass es sich bei folgender Antwort lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung handelt und diese eine umfassende Begutachtung auf keinen Fall ersetzen kann. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens völlig anders ausfallen.

Dies vorausgeschickt beantworte ich Ihre Frage weiter wie folgt:

Die Kosten der Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sind nach überwiegender Auffassung nicht erstattungsfähig.

Der Arbeitgeber muss jedoch die Kosten tragen, die durch Zuweisung eines anderen - auswärtigen Arbeitsortes - entstehen.

Hierunter können im Rahmen von Montagearbeiten neben den Kosten für Unterkunft insbesondere auch Verpflegungsaufwendungen fallen.

Bei Fehlen einer Erstattungsvereinbarung beschränkt sich die Erstattungspflicht auf die TATSÄCHLICH ENTSTANDENEN KOSTEN.

Der Begriff „Auslösung“ wird im Allgemeinen als PAUSCHALISIERTER AUFWENDUNGSERSATZ verstanden.

Ein solcher scheint vorliegend mangels arbeitsvertraglicher bzw. tarifvertraglicher Vereinbarung jedoch nicht zu greifen, sodass es nach erster Einschätzung bei der Erstattungspflicht der tatsächlich entstehenden Kosten bleibt.

Im Übrigen ist es gut vertretbar, auf eine Anrechnung der FAHRTZEITEN als ARBEITSZEIT zu bestehen, weil die Anfahrten regelmäßig in Folge von Arbeitsanweisung anfallen und KEINE Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb des Arbeitgebers sind.

Ich hoffe, Ihnen und Ihrem Freund eine hilfreiche erste Orientierung zur Hand gegeben zu haben. Bei Bedarf stehe ich im Rahmen der kostenfreien Nachfragefunktion (Button mit grünem Pfeil – unten auf dieser Seite) gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt
---------------------
Austraße 9 ½
89407 Dillingen a.d.Donau

Tel./ Fax: 09071 – 2658

<img src=" http://www.123recht.net/anwaltimages/2~103187.gif">

Homepage: www.anwaltkohberger.de
Internetportal: www.rechthilfreich.de


Rechtsanwalt Michael Kohberger

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Beantwortung meiner Frage hat uns weitergeholfen. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Kohberger »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5,0

Die Beantwortung meiner Frage hat uns weitergeholfen.


ANTWORT VON

(344)

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: http://www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht