Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrverbot umwandeln

07.10.2015 23:26 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Zusammenfassung: Die Umwandlung eines Fahrverbots in eine Geldstrafe ist nur ein Ausnahmefällen möglich.

Guten Tag,
am 08.08.2015 um 23:38 wurde ich innerorts auf einer Stadtautobahn (2 Fahrspuren in jede Richtung) mit 40 km/h zu schnell geblitzt. Nun kam der Anhörungsbogen und mann kann von einem Monat Fahrverbot ausgehen. Da ich ab November anfangen möchte Taxi zu fahren kann ich ein Fahrverbot so gar nicht gebrauchen. Daher Frage ich ob es eine Möglichkeit git das Fahrverbot in eine höhere Geldstrafe umzuwandeln?
Ich habe keine Punkte und Fahrverbot hatte ich auch noch nie (Führerschein seit 2007).
Wie sollte ich Vorgehen?

Vielen Dank in Vorraus

Einsatz editiert am 07.10.2015 23:54:34

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der gegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst sollte der Bußgeldbescheid abgewartet und die Erfolgsaussicht eines Einspruchs geprüft werden. Dies wäre etwa der Fall bei Messfehler, die ein Rechtsanwalt bei Einsichtnahme in die Akten erkennen kann.

Führt dies nicht zum Erfolg kann eine Umwandlung des Fahrverbots in eine Geldstrafe nur in Ausnahmefällen stattfinden, in der Regel dann, wenn Sie bislang noch nicht auffällig geworden sind und vortragen und gegebenenfalls auch nachweisen - etwa durch Vorlage einer entsprechenden Bestätigung des Arbeitgebers -, dass Sie Ihre Arbeitsstelle verlieren würden.

Zudem besteht die Möglichkeit, den Zeitpunkt des Fahrverbots zu verschieben - etwa durch Einlegung des Rechtsmittels und entsprechender Rücknahme.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfrage benutzen.


Mit freundlichen Grüßen



Astrid Hein
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beantwortung der Nachfrage. Das war eigentlich das, was mich primär interessierte. Ich hatte mich da offensichtlich zunächst nicht ganz klar ausgedrückt. Aber jetzt ist die Frage für mich "restlos" beantwortet. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war sehr ausführlich und verständlich. Musste nicht lange auf eine Antwort warten. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER