Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrtkosten zum Arzt - Firmenwagen - Außergewöhnliche Belastung

| 17.07.2018 19:34 |
Preis: 35,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke


Können Fahrten zum Arzt als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden, wenn diese als Einzelunternehmer mit dem eigenen Firmenwagen (1% Methode) zurückgelegt werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die 1 Prozent Versteuerung soll nur gewährleisten, daß ihre privaten Fahrten einkommensteuerrechtlich als geldwerter Vorteil erfasst und damit auch versteuert werden. Das steht dann aber auch nicht den außergewöhnlichen Belastungen nach § 33 EStG entgegen, da damit wiederum zwar private aber außerordentliche Aufwendungen doch erst zusätzich wieder entstehen.

Geltend machen können Sie diese Abzugsposten damit grundsätzlich schon. Ob sich dies steuerrechtlich auswirkt, hängt auch von der Kilometeranzahl ab. Achten Sie auf die gestaffelten Einkommensgruppen in § 33 EStG, wobei unterschiedliche Belastungen je nach Einkommen erst einmal hingenommen werden müssen. Der Einzelfall der Rentabilität dieser Abzugsposten hängt daher maßgeblich von Ihrem Einkommen und die durch die Arztbesuche tatsächlich anfallenden Kosten ab.

Dem Abzug steht aber die 1% Regelung erst einmal nicht entgegen.

Mit freundlichen Grüßen
Fricke
RA und Dipl. Kaufmann

Bewertung des Fragestellers 17.07.2018 | 20:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort, meine Frage wurde bestens beantwortet."
Stellungnahme vom Anwalt: