Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrradunfall Bizepssehnenabriss Schmerzensgeld

| 27.05.2016 08:18 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Norman Schulze


Hallo mir hat ein Autofahrer die Vorfahrt auf dem Radweg genommen. Habe einen Bizepssehnenabriss im rechten Ellbogen und Prellung erlitten. Nicht operabel bzw es wird davon abgeraten weil das Risiko zu hoch ist uns der erfolg zu gering.ich bin 78 Jahre alt.durch den Abriss habe ich Pflegestufe 1. Wieviel Schmerzensgeld kann ich fordern was realisiert ist.

Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt summarisch beantworten möchte:

Wie viel Schmerzensgeld kann ich fordern was realisiert ist?

Die Höhe des Schmerzensgeldanspruches richtet sich nach dem Einzelfall. Jede Verletzung hat seine individuellen Besonderheiten. Als ungefähre, jedoch nicht verbindliche Richtschnur für die Schmerzensgeldhöhe werden regelmäßig vorhandene Gerichtsentscheidungen mit ähnlichen Sachverhalten und Verletzungsbildern herangezogen.

Die Vergleichbarkeit einzelner Sachverhalte ist jedoch schwierig, denn jeder Einzelfall weist eine Vielzahl individueller Besonderheiten auf.

Daher sind die Schmerzensgeldbeträge nie schematisch anwendbar. Ein Beispiel: Im Jahre 2006 hat das Landgericht Köln ein Schmerzensgeld von 30.000,00 Euro ausgeurteilt. Im Jahre 2016 würde ein Gericht für den gleichen Fall voraussichtlich 39.000,00 Euro (0,03 x 30.000,00 x 10 Jahre) ausurteilen.

Bei mittleren bis schweren Verletzungen des Ellenbogens urteilen die Gerichte zwischen 5.000 € bis sogar 20.000 € bei erheblichen Verletzungen mit Entfernung des Ellenbogen aus. In Ihrem Fall, durch den bleibenden Schaden, halte ich ein Schmerzensgeld in Höhe von > 10.000 € für durchaus realistisch.

Ich möchte abschießend zudem darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine vollständige und persönliche Rechtsberatung kann hierdurch nicht ersetzen werden. Auch führt das Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen unter Umständen zu einer völlig anderen rechtliche Beurteilung.

Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze

Nachfrage vom Fragesteller 27.05.2016 | 08:58

Danke für die schnelle Info. Kurz noch mein Arm hat eine 80 %ige Kraft und Bewegungseinschraenkung. Meine Tochter muss mir die Rückseite meines Körpers waschen sowie fuesse weil ich mit dem rechten Arm nicht mehr runter komme den Haushalt machen sowie Flaschen etc öffnen weil ich keine Kraft mehr habe. Rollator schieben und rad fahren nicht mehr möglich.vielleicht hilft das noch für die Einschätzung der hoehe

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.05.2016 | 09:03

Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),

eine genaue Einschätzung ist fast unmöglich und hängt letztlich von der Einschätzung durch das Gericht ab. Daher auch meine eher vage Zahlenangabe. Natürlich hat auch die Langzeitfolge ihre Gewichtung bei der Schmerzensgeldfrage. Langzeitfolgen erhöhen natürlich die Schmerzensgeldforderung. Richten Sie sich daher auf einen Anspruch ein, der sich oberhalb von 10.000 € aufhält. Zudem sind natürlich die Aufwendungen, die Sie durch den Unfall haben, zb. eine Haushaltshilfe oder Ähnliches im Rahmen des Schadensersatzes zu berücksichtigen und zusätzlich vom Schädiger zu tragen.


Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze

Bewertung des Fragestellers 27.05.2016 | 09:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Mir fehlen irgendwie aehnliche Urteile die ich anführen könnte"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen