Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrradträger bei Inspektion beschädigt

| 26.10.2014 14:55 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sebastian Scharrer, LL.M., Dipl.-Jur.


Während der Inspektion meines Audi hatte ich meinen faltbaren Fahrradträger im Kofferraum liegen. Einen Tag vor der Inspektion war der Träger in Benutzung und in Ordnung. Zwei Tage nach der Inspektion nahm in ich den Träger aus dem Kofferraum und stellte die Beschädigung fest (seitliche eingedrückt). Die Werkstadt bestätigt zwar, den Träger während der Inspektion rausgenommen zu haben, aber bestreitet jede Verantwortung für die Beschädigung und verweigert Schadenersatz.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich kommt hier ein Schadensersatzanspruch in Betracht. Hierfür müssen Sie nachweisen, dass der Fahrradträger durch die Werkstatt beschädigt wird. Ein solcher Nachweis kann Ihnen z.B. dadurch gelingen, indem Sie Beweisen, dass der Träger vor der Inspektion unbeschädigt war und danach dieser beschädigt gewesen ist. Hierfür können Sie z. B. Dritten als Zeugen verwenden. Da die Gegenseite bereits zugegeben hat, dass Sie den Träger aus Ihrem Fahrzeug herausgenommen hat, spricht nach meiner Ansicht eine tatsächliche Vermutung für die Schadenverursachung durch die Gegenseite.

Ich empfehle Ihnen, den Sachverhalt erneut schriftlich bei der Gegenseite mit der Nennung von Zeugen vorzustellen. Sollte die Gegenseite den Schaden nicht ausgleichen, sollten Sie sich an einen Anwalt in Ihre Nähe wenden, um die Sachlage klären zu lassen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 26.10.2014 | 15:45

Bei der Herausnahme des Trägers habe ich mehrere Zeugen. Für den Tag der letzten Benutzung und Abgabe des Wagens habe ich "nur" meine Frau als Zeuge. Kann das von Nachteil sein (möglicher Vorwurf/Ablehnung wegen Befangenheit). Ansonsten danke für die Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.10.2014 | 15:48

Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da hier mehrere Zeugen gegeben sind, bestehen gute Erfolgsaussichten für den Fall, dass diese Sache vor dem Gericht verhandelt werden kann. Unproblematisch ist hier, dass "nur" Ihre Frau für den Schaden nach der Inspektion als Zeugin zu Verfügung steht. Viel wichtiger sind die Zeugen, die den Fahrradständer unbeschädigt gesehen haben. Ihre Frau kann selbstverständlich als Zeugin vernommen werden, wenn diese das wünscht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 26.10.2014 | 15:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen