Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrrad aus Garage entwendet, wer haftet?

25.03.2010 22:19 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich stelle hier eine Frage für meine Partnerin;

meine Partnerin wohnt in einem Mietshaus mit ungefähr 12 Mietparteien. Letzten Sommer erwarb sie ein Fahrrad. Durch eine Aufwertung durch neuere Bremsen, Sattel etc. erhielt das Fahrrad einen Wert iHv. 300 €.
Dieses stellte sie in der Tiefgarage ab, welche durch ein automatisches Schließtor begeh- bzw. befahrbar ist. Dass im Miethaus ein extra Fahrradkeller vorhanden ist, war ihr bis heute fremd. Leider bemerkte sie erst heute, dass das Fahrrad entwendet wurde. Wann genau dies geschah, lässt sich im Nachhinhein nicht mehr feststellen, wahrscheinlich innerhalb der letzten 2 Monate. Dies ist dadurch begründet, dass meine Partnerin die Tiefgarage aufgrund der engene Parkplätze eher selten nutzt. Innerhalb der letzten 6 Monate war die Schließautomatik für mehrere Wochen defekt, so dass das Tor nicht mehr herunterfuhr und jeder Zugang zur Tiefgarage hatte.
Jetzt stellt sich die Frage, ob es möglich ist, Ansprüche gegenüber dem Verwalter bzw. dem Inhaber des Mietshauses geltend zu machen, da er für ein intaktes Tor hätte sorgen müssen. Oder kann der Verwalter entgegen halten, dass man das Fahrrad auch im abgeschlossenen Fahrradkeller hätte unterstellen können.

Falls es die Möglichkeit gibt Ansprüch geltend zu machen, werde ich dies dem / der beantworteten Anwalt / Anwältin als Direktauftrag übertragen.
MfG

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich beantworte Ihre Frage unter Zugrundelegung Ihres Einsatzes und des Sachverhaltes wie folgt:

Schadenserasatzansprüche gegen den Verwalter bzw. den Vermieter kämen nur in Frage, wenn einer von ihnen eine Sorgfaltspflichtverletzung begangen hätte. Eine solche Sorgfaltspflichtverletzung liegt im vorliegenden Fall nicht vor. Gegen beide werden Sie nicht erfolgreich vorgegen können.

Denn der Vermieter hat einen Fahrradkeller zur Verfügung gestellt, der die Fahrräder der Mietparteien gerade vor Fällen wie diesem, einem Fahrraddiebstahl durch jedermann schützen soll. Ihre Partnerin hätte sich vor dem Abstellen des Fahrrades in der Tiefgarage nach einem Fahrradkeller erkundigen müssen. Dies hat sie leider unterlassen. In diesem Fall gilt: Unwissen schützt vor Diebstahl nicht.

Wenn Sie die defekte Schliessautomatik als eine Sorgfaltspflichtverletzung ansehen wollen, so muss ein solcher Mietmangel dem Vermieter zunächst angezeigt werden, damit dieser Abhilfe schaffen kann. Unterstellt eine solche Mangelanzeige sei erfolgt und der Vermieter ließ sich Zeit mit der Reparatur, was aus Ihrem Sachverhalt nicht zu entnehmen ist, so kann daraus auch kein Schadensersatzanspruch hergeleitet werden .

Fahrräder gehören in einen gesonderten Raum, der im betreffenden Mietshaus vorhanden ist und nicht in eine zeitweise öffentlich zugängliche Tiefgarage. Jedenfalls wenn Sie eine der Parteien erfolgreich in Regress nehmen wollen.

Deliktische Schadenserstzansprüche aufgrund des Diebstahls kann Ihre Partnerin gegen den Dieb erfolgreich durchsetzen, der jedoch unbekannt sein dürfte. Ich rate ihr zur Aufgaabe einer Strafanzeige gegen Unbekannt. Ob die Polizeibehörde den Dieb ermitteln kann, ist wohl offen.

Ich bedaure Ihnen keine andere Antwort geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Gancarczyk
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Fragen läßt keine Lücken offen. Ich bin in meinem Vorgehen durch Herrn Dr. Hoffmeyer total gestärkt und kann wieder besser schlafen. Mit einem Anwalt wie Herrn Dr. Hoffmeyer verliert ein Rechtsstreit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Tolle und sehr schnelle Reaktion. Danke!!!!! ...
FRAGESTELLER