Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.167
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahren ohne Fahrerlaubnis während der Führerscheinprüfung

09.03.2010 17:18 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


hallo bin dabei einen führerschein zu machen es fehlt mit nur noch die prüfung jetzt habe ich aber den fehler gemacht und bin mit meinm wagen den ich geschenktbekommen haben auf einem parkplatz gefahren der wagen ist versichert gewesen , jetzt bin ich der polizei aufmerksam geworden und wurde nach einen füherschein gefragt den ichnicht besaß ,jetzt hab ich ein schreiben bekommen in gerichtsurteil da ich nicht geeignet währe ein fahrzeug zu fühen was kann ich jetzt tuhn oder bekomme ich niemals mehr einen führerschein mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworte:

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist nach § 21 I Nr. 1 StVG (Straßenverkehrsgesetz) strafbar und kann mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft werden. Welche Strafe Sie zu erwarten haben, ist aufgrund Ihrer Angaben nicht vorhersehbar und kann deshalb nicht beurteilt werden. Hierzu muss Einblick in die Ermittlungsakte genommen werden. Voraussichtlich wird eine Geldstrafe und eine Eintragung im Verkehrszentralregister zu erwarten sein. Zudem müsste näher geprüft werden, ob nicht lediglich fahrlässiges Handeln vorliegt, wenn Sie in dem Glauben waren, das Fahren ohne Fahrerlaubnis sei auf einem Parkplatz erlaubt.

Ich gehe davon aus, dass Sie einen Strafbefehl nach § 407 StPO erhalten haben. Hiergegen können Sie innerhalb von 2 Wochen nach dessen Zustellung Einspruch einlegen. Der Einspruch ist schriftlich bei dem Gericht einzulegen, das den Strafbefehl erlassen hat. Der Einspruch kann auch zu Protokoll der Geschäftsstelle erklärt werden. Nach § 407 II StPO kann der Einspruch auf bestimmte Beschwerdepunkte beschränkt werden.

Zusammenfassend rate ich Ihnen, einen Kollegen vor Ort aufzusuchen, der nach erfolgter Akteneinsicht das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen kann.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort zunächst weiter geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Marion Deinzer
(Rechtsanwältin)
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Bitte beachten Sie, dass diese Plattform lediglich zur ersten rechtlichen Orientierung dient und eine ausführliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Es ist nur eine überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems aufgrund Ihrer Angaben zum Sachverhalt möglich. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Angaben zum Sachverhalt kann sich eine ganz andere rechtliche Bewertung ergeben.

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER