Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fäschung eines Bahntickets

25.09.2006 21:58 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


08:19

Mit welchen Konsequenzen hätte ich u.Umst.zu rechnen(Strafmaß) wenn ich ein Monatsticket der Deutschen Bahn verändert, manipuliert bzw. gefälscht habe? Hinsichtlich des Gültigkeitszeitraums.Das bedeutet selbst eingescannt, bearbeitet und ausgedruckt.(Wert 300 Euro).

25.09.2006 | 22:06

Antwort

von


(231)
Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: http://www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Das Strafmaß ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Anhand Ihrer kurzen Darstellung können lediglich Mutmaßungen abgegeben werden. Falls Sie das erste Mal einschlägig auffallen, wird wohl eine Geldstrafe in Betracht kommen.
Bezüglich des Strafmaßes kommt es unter anderem auf Ihr Nachtatverhalten an, also ob Sie sich geständig einlassen und ob Sie reuig sind. Weiterhin spielen die Schadenswiedergutmachung und eventuelle einschlägige Vorstrafen eine Rolle.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

<a class="textlink" rel="nofollow" href="mailto:info@kanzlei-kaempf.net"> info@kanzlei-kaempf.net</a>
<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.kanzlei-kaempf.net">www.kanzlei-kaempf.net</a>


Rückfrage vom Fragesteller 25.09.2006 | 23:08

Kann man Ihrer Meinung davon ausgehen. dass überhaupt Anzeige seitens der Deutschen Bahn erstattet wird?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 26.09.2006 | 08:19

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Wenn Sie sich vor Augen halten, dass (nahezu) jeder Supermarkt Sie bereits wegen des Diebstahls einer Zahnbürste anzeigen wird, müssen Sie wohl zu dem Ergebnis kommen, dass Sie der DB im Hinblick auf die Schadenssumme und der Art der Delikte wohl keine andere Wahl lassen.

Mit anderen Worten: Sollten Sie erwischt werden, werden Sie angezeigt. Ich kann Ihnen nur dringend raten, diese "Idee" zu verwerfen und keinesfalls zu verwirklichen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(231)

Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: http://www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Strafrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Raguse hat sehr schnell und informativ geantwortet. Wir nutzen die Informationen jetzt, um den Versicherer anzuschreiben und Widerspruch einzulegen. Es wäre schön, wenn der Widerspruch Erfolg hat. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anwalt hat genau das gemacht, was ich mir gewünscht hatte. Insoweit alles in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt: Das Schreiben an die Gegenseite, um das ich gebeten hatte, war nur mäßig formatiert. Da habe ich anderswo schon seröser ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war präzise und hat mir gut weiter geholfen ...
FRAGESTELLER