Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fachanwalt für Erbrecht gefordert


03.12.2017 00:05 |
Preis: 25,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von



Guten Tag,

Variante 1:

Meine Mutter ist verstorben und hat eine dritte Person (Lebenspartner) als Alleinerben eingesetzt.

Ich habe noch einen Bruder, dieser hat allerdings einen Erb- und Pflichtteilsverzicht (notariell) unterzeichnet.

Frage: Mein gesetzlicher Erbteil wären doch 100 %, dieser dann hälftig, also 50 %i Pflichtteil. Oder spielt mein Bruder noch eine Rolle, trotz des Verzichts?

Variante 2:

Meine Mutter ist verstorben und hat ihren Adoptivsohn als Alleinerben eingesetzt.
Auch hier habe ich einen Bruder, der wie oben beschrieben, verzichtet hat.

Frage: Wie würde sich mein gesetzlicher Erbanteil und mein Pflichtteilsanspruch ändern?

Liegt dieser jetzt bei 50% und im Pflichtteil bei 25 % und erbt der Adoptivsohn folglich 75 %?
03.12.2017 | 02:27

Antwort

von


124 Bewertungen
Von-Groote-Str. 44
50968 Köln
Tel: 0221 44900095
Web: roger-neumann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine abschließende Beurteilung wäre erst nach Prüfung der zugrundeliegenden Dokumente (Testament und Erb- und Pflichtteilsverzichtserklärung) möglich.

Dies vorausgeschickt beantworte ich Ihre Fragen:

Bei Variante 1 unterstelle ich, dass ein Adoptivsohn Ihrer Mutter nicht vorhanden ist. Dann ergibt sich in der Tat aus § 2310 BGB, dass Ihre Berechnung richtig ist. Bei der Berechnung des Erbteils aus dem der Pflichtteilsanspruch herzuleiten ist, bliebe Ihr Bruder unberücksichtigt („wird nicht mitgezählt", § 2310 S. 2 BGB).

Sie hätten dann also einen Pflichtteilsanspruch gegen den Lebenspartner in Höhe von 50 % des Wertes des Gesamterbes.

Wenn es allerdings bei Variante 1 so sein sollte, dass ein Adoptivsohn Ihrer Mutter zwar vorhanden, aber nicht als Erbe eingesetzt ist, käme man zu einem anderen Ergebnis. Es bleibt hinsichtlich des verzichtenden Bruders dabei, dass dieser nicht berücksichtigt wird. Der Adoptivsohn ist allerdings wie ein Kind zu berücksichtigen. Das ergibt sich aus § 1754 BGB, im Falle einer Erwachsenenadoption in Verbindung mit § 1767 Abs. 2 BGB.

Dann wäre also Ihr gesetzlicher Erbteil 50 %, und sie hätten einen Pflichtteilsanspruch gegen den Lebenspartner in Höhe von lediglich 25 % des Wertes des Gesamterbes.

Bei Variante 2 bliebe es nach dem Gesagten dabei, dass Ihr gesetzlicher Erbteil bei 50 % läge. Sie hätten bei Variante 2 also einen Pflichtteilsanspruch gegen den Adoptivsohn in Höhe von 25 % des Wertes der Gesamterbschaft. Dem Adoptivsohn verblieben folgerichtig wertmäßig 75 % des Erbes.

Ich weise abschließend darauf hin, dass der Pflichtteilsanspruch sich qualitativ vom Erbanspruch unterscheidet. Er ist kein verringerter Erbanspruch, sondern ein Anspruch auf einen Wertausgleich in Geld und richtet sich gegen den Erben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Roger Neumann

ANTWORT VON

124 Bewertungen

Von-Groote-Str. 44
50968 Köln
Tel: 0221 44900095
Web: roger-neumann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER