Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Extrem hohe Handyrechnung

13.10.2010 13:43 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Mein Handyanbieter hat mir eine extrem hohe Handyrechnung zugesand.
Ich besitze seit etwa 2 Monaten ein neues Handy, mit dem es mir erstmals möglich ist leicht ins Internet zu gehen. Generell benutzte ich das Internet nicht um zu chatten oder Emails zu checken, sondern lediglich um mich über sogenannte "Apps" zu informieren und diese auf mein Handy runterzuladen. Die Software des Handyherstellers, die es mir ermöglichen soll Daten vom Pc auf mein Handy zu instalieren funktionierte nicht wie gewünscht, also musste ich direkt das Handy ans Internet anschließen. Im Zuge dessen lud ich einige Spiele (kostenlos) direkt vom Internet auf das Handy und musste nun feststellen das ich eine Rechnung von 2.000 € erhalten habe. Das schlimme daran ist, das die Rechnung für den kommenden Monat wohl noch höher ausfallen wird als bisher, das ich bereits im neuen Monat ebenfalls Daten heruntergeladen habe.

Mir war nicht bewusst, da ich die Internetverbindung meines Heimnetzwerkes mit dem Handy benutzt habe, das ich solch unglaublich hohe Kosten verursache durch Dateien die ich herunterlade.

Ist hier ein Widerspruch angebracht und könnte er von Erfolg sein? Oder muss ich hier tausende von Euro bezahlen weil ich nicht ausgepasst habe und blauäugig Daten geladen habe?

vielen Dank im voraus.

13.10.2010 | 14:02

Antwort

von


(742)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte anhand Ihrer Schilderung wie folgt beantworten:

Sie muessen auf jeden Fall gegen die Rechnung "Widerspruch" einlegen oder wie es z.B. bei der Telekom heisst, "Beanstandungen" erheben. Nach den Bedingungen dieses Anbieters besteht hierfür eine Frist von 8 Wochen nach Rechnungserhalt. Verstreicht die Frist, ohne dass Beanstandungen erhoben sind, gelten die Rechnungsbeträge als genehmigt.

Ob die Rechnungshöhe im Ergebnis gerechtfertigt ist, kann dagegen erst abschliessend nach Prüfung Ihres Vertrages und der Rechnung gesagt werden. Sollten Sie eine Überprüfung wünschen, können Sie sich gern an mich wenden.
Wichtig ist aber zunächst, dass Sie Ihre Rechte wahren und die Rechnung beanstanden.

Ich hoffe, Ihre Frage damit im Rahmen dieser Erstberatungsplattform zufriedenstellend beantwortet zu haben.



Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

(742)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Raguse hat sehr schnell und informativ geantwortet. Wir nutzen die Informationen jetzt, um den Versicherer anzuschreiben und Widerspruch einzulegen. Es wäre schön, wenn der Widerspruch Erfolg hat. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anwalt hat genau das gemacht, was ich mir gewünscht hatte. Insoweit alles in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt: Das Schreiben an die Gegenseite, um das ich gebeten hatte, war nur mäßig formatiert. Da habe ich anderswo schon seröser ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war präzise und hat mir gut weiter geholfen ...
FRAGESTELLER