Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Existenzgründung / startup

| 2. Januar 2019 17:22 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Ich möchte eine Firma GmbH / UG gründen und werde alleine arbeiten.
1. Kann ich zwei verschiedene Geschäftsideen in verschiedenen Bereichen starten (1. mein Buch im Bereich Geologie verkaufen 2. Online-Informationsplattform / Beratung im Bereich Geophysik für Unternehmen und auch für Einzelpersonen) unter derselben GmbH / UG?
2. Kann ich für diese zwei verschiedenen Ideen zwei verschiedene Websites erstellen ?; aber keiner von diesen Websites trägt den Namen der GmbH / UG.
3. Muss ich zwei verschiedene Bankkonten führen?
4. Gibt es noch andere rechtliche Themen, auf die ich bei zwei verschiedenen Ideen unter einem Dach achten sollte?

Danke!

Lieber Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Fragen, die ich als Start-Up Berater nur zu gut kenne:

1. Ja, Sie können zwei verschiedene Geschäftsmodelle unter der gleichen Gesellschaft anbieten. Das ist möglich. Sie müssen aber u.a. darauf achten, dass Sie bei 'Gründung der UG (haftungsbeschränkt) oder GmbH als Unternehmensgegenstand/Gesellschaftszweck (§ 1 GmbHG bzw. § 3 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG) etwas angeben, was beide Tätigkeiten erfasst. Genau genommen muss immer der Unternehmensgegenstand angegeben werden (das ist nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 erforderlich; der Gesellschaftszweck stimmt i.d.R. mit dem überein, kann aber auch mal abweichen).

2. Ja, Sie können zwei verschiedene Domains anmelden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie auf beiden Webseiten die GmbH bzw. UG als Verantwortlichen Anbieter der Webseite i.S.d. § 5 TMG angeben, also m.a.W. in beiden Fällen die GmbH mit allen notwendigen Pflichtangaben (Adresse, E-Mail, Telefon, Aufsichtsbehörde - wenn es diese gibt - vertretungsberechtigte GF, HR-Nummer, Registergericht) angeben. Das die Webseite nicht den Namen trägt, ist unerheblich. Die Domains können Sie über die GmbH erwerben oder privat und dann der GmbH bzw. UG zur Verfügung stellen.

3. Sie brauchen ein Geschäftskonto für die GmbH, dass auf die Gesellschaft als Kontoinhaber eröffnet werden muss und auf dieses das Stammkapital eingezahlt werden muss. Sie können unter der GmbH beide Geschäfte, soweit die anderen Prämissen zutreffen, betreiben.

4. Beim Verkauf des Buches müssen Sie allgemein einige Themen wie Zitatrechte, Zulässigkeit der Abbildung von Bildern und Marken, Preisbindung beim Buchverkauf etc. berücksichtigen. Das hat aber nicht spezifisch mit dem parallelen Business zu tun, sondern gilt auch allgemein.

Es freut mich, wenn ich Ihnen einen ersten Überblick verschaffen konnte.

Bewertung des Fragestellers 22. Januar 2019 | 10:47

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?